Holzschutzmittel

Farbdose und Pinsel

Anstrich mit Holzschutzmittel
Bild: marcfotodesign, fotolia

Chemische Holzschutzmittel mit ihren bioziden Wirkstoffen dienen dem präventiven Holzschutz. Man unterscheidet zwischen Fungiziden gegen Holz zerstörende und Holz verfärbende Pilze sowie Insektiziden gegen Holz zerstörende Insekten. Von besonderer Bedeutung für die Luftqualität in Innenräumen, insbesondere aufgrund ihrer häufigen Anwendung, ihrer toxischen Wirkung und ihres Emissionsverhaltens, sind die Holzschutzmittel Pentachlorphenol (PCP) und Lindan.

Da die Wirkstoffe der Holzschutzmittel über viele Jahre aus den behandelten Materialien freigesetzt werden, sind diese ebenso wie ein Großteil der Insektizide in vielen Innenräumen nachweisbar. Zielführend sind hierbei neben Luftprobenahmen auch Untersuchungen der behandelten Materialien und des Hausstaubs.


Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Dr. Simone Peters

Fachbereich 3: Gefahrstoffe: Umgang - Schutzmaßnahmen

Tel: 02241 231-2584
Fax: 02241 231-2234