IFA-Prüflaboratorium für Schleifwerkzeuge

Prüfaufbau

Bild vergrößern

Prüfung der Biegefestigkeit von Diamanttrennschleifscheiben
Bild: IFA

Schleifwerkzeuge werden in der Industrie und im Handwerk in großem Umfang zur Oberflächenbearbeitung und zum Trennen von Werkstücken eingesetzt. Da der Bruch von Schleifwerkzeugen wegen der hierbei freigesetzten hohen Energien eine erhebliche Gefährdung für Menschen und Maschinen darstellen kann, werden an die Festigkeit und Bruchsicherheit von Schleifwerkzeugen in den einschlägigen europäischen Sicherheitsnormen hohe Anforderungen gestellt.

Das Prüflaboratorium für Schleifwerkzeuge führt die erforderlichen Sicherheitsprüfungen an allen Arten und Baugrößen von Schleifwerkzeugen wie auch anderen rotierenden Werkzeugen durch, beispielsweise an

  • Schleifkörpern aus gebundenem Schleifmittel nach DIN EN 12413
  • Schleifmitteln auf Unterlage nach DIN EN 13743
  • Schleifwerkzeugen mit Diamant oder Bornitrid nach DIN EN 13236
  • Bürstwerkzeugen
  • Holzbearbeitungswerkzeugen.

Zu den Aufgaben gehören dabei auch die ständige Weiterentwicklung und Anpassung der Prüfverfahren an den technischen Fortschritt der Werkzeuge wie auch die Mitwirkung in relevanten nationalen und internationalen Normungsgremien. Das Prüflaboratorium für Schleifwerkzeuge unterstützt ferner Unfallversicherungsträger, Hersteller- und Verwenderfirmen von Schleifwerkzeugen bei Schadens- und Unfalluntersuchungen.