Zero Accident Forum

Voneinander lernen für null Unfälle

Straßenschilder: Sicherheit und Risiko

Bild: WoGi, Fotolia.com

Seit Oktober 2013 gibt es das "Zero Accident Forum – Voneinander lernen für null Unfälle", ein Netzwerk von Unternehmen, die alle ein Ziel haben: die Zahl der Arbeits- und Wegeunfälle in ihrem Betrieb auf null zu reduzieren – mit allen geeigneten Mitteln. Mitglieder sind Unternehmen aller Branchen und Größen. Im Vordergrund steht der regelmäßige Austausch und die Vernetzung. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei.


Gruppenbild

Auftaktveranstaltung zum Zero Accident Forum am 11. Oktober 2013 in Sankt Augustin
Bild: DGUV

Interessierte Unternehmen

Mitgliedsregeln

Mit Unterzeichnung des Beitrittsantrags erkennt ein Unternehmen die Grundsätze des Forums an und verpflichtet sich, folgende Grundregeln einzuhalten:

  • Wir entwickeln und verbessern mit der Leitung und der Belegschaft gemeinsam unsere Arbeitssicherheit mit dem Ziel, alle Unfälle zu vermeiden.
  • Wir betrachten Gesundheit am Arbeitsplatz und Arbeitssicherheit als feste Bestandteile unserer Arbeit.
  • Wir verpflichten uns, relevante Informationen zur Arbeitssicherheit jährlich an das Forum weiterzuleiten (Mindestanforderung: 1000-Mann-Quote, vgl. Punkt 7 des Antrags).

Das Zero Accident Forum bietet seinen Mitgliedern, Organmitgliedern und Beschäftigten unter Einhaltung des Kartellrechts eine rechtssichere Basis für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Sitzungen des Zero Accident Forum dienen nicht dazu, kartellrechtswidrige Themen zu behandeln oder Gelegenheit für kartellrechtswidrige Vereinbarungen oder Beschlüsse zu schaffen oder zu fördern. Das Zero Accident Forum wird keine kartellrechtswidrigen Verhaltensweisen dulden.


Allgemeine Informationen

Zugang

Zero Accident Forum (nur für Teilnehmende)

Ansprechpartner

Prof. Dr. Dietmar Reinert

Institutsleitung

Tel: 02241 231-2700/2701
Fax: 02241 231-2234