Gefahrstoffe beim Funkenerodieren (Senkerodieren) - BIA-Report 9/95

Messungen, Beurteilungen, Schutzmaßnahmen

Titelseite

Titelseite des BIA-Reports 9/95

Kurzfassung: Das funkenerosive Senken ermöglicht räumlich komplizierte Formgebung und die Bearbeitung schwer zerspanbarer Materialien; es gehört zu den elektrothermischen Abtragsverfahren. Beim Senkerodieren können Gefahrstoffe in die Luft am Arbeitsplatz gelangen, die aus dem Werkstück, dem Werkzeug sowie aus den Inhaltsstoffen und Reaktionsprodukten des Dielektrikums stammen können. In einer Untersuchungsreihe wurden vom Berufsgenossenschaftlichen Institut für Arbeitssicherheit - BIA Gefahrstoffmessungen an Senkerodieranlagen durchgeführt. Dieser Report stellt die Ergebnisse der Messungen vor und gibt Empfehlungen zur Beurteilung der Exposition an Senkerosionsarbeitsplätzen sowie Hinweise zu Schutzmaßnahmen.

Download

des gesamten BIA-Reports 9/95 (PDF, 701 KB) 

Pfeiffer, W.; Schenk, C.; Stockmann, R.; Willert, G.: Gefahrstoffe beim Funkenerodieren (Senkerodieren) Messungen, Beurteilungen, Schutzmaßnahmen. BIA-Report 9/95. Hrsg.: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften, Sankt Augustin 1995
ISBN: 3-88383-383-5
ISSN: 0173-0387