IFA-Arbeitsmappe: Lieferung 2/13

Bild: Erich Schmidt Verlag, Berlin

Gefährdungsbeurteilung am Praxisbeispiel

Die Lieferung 2/2013 der IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen bietet ein neues Praxisbeispiel für die Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen: Für die Tätigkeit der Bearbeitung von Aluminium-Druckguss in CNC-Maschinen wird die Vorgehensweise ausführlich anhand einer Checkliste vorgestellt. Das analoge Praxisbeispiel zur Verlegung von PVC-Teppichböden wurde entsprechend dem aktuellen Stand des Regelwerks aktualisiert. Zur Abschätzung der Messunsicherheit von Gefahrstoffmessungen ist nun auch der Teil des Beitrags verfügbar, der sich mit der Messung von Dämpfen und Gasen befasst. Im Detail vorgestellt wird auch die Anwendung des GESTIS-Stoffmanagers. Diese internetbasierte Anwendung unterstützt Betriebe interaktiv bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung. Auf den aktuellen Stand gebracht wurde auch die Beschreibung der Qualitätssicherung im Messsystem Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (MGU). Aktualisierte Messverfahren für die Metalle Arsen, Beryllium, Chrom, Cobalt und Nickel nach dem ICP-MS-Verfahren sowie für Benzol – auch im Bereich der Akzeptanz- und Toleranzkonzentrationen – runden diese Lieferung ab.

Die IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen umfasst ca. 2092 Seiten und kann zum Preis von 138,-- € bezogen werden bei: Erich Schmidt Verlag, Genthiner Str. 30 G, 10785 Berlin, Fax: 030 250085-305. Einzeldokumente bietet das Internetangebot zum Preis von 4,20 bis 14,80 €. Bezieher der gedruckten Ausgabe erhalten kostenfreien Zugriff auf die elektronische Version.

www.IFA-ARBEITSMAPPEdigital.de

Neue Dokumente:

  • Der GESTIS-Stoffmanager – ein Instrument zum Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung von inhalativen und dermalen Expositionen am Arbeitsplatz (Kennzahl 0338)
  • Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung – Praxisbeispiel: CNC-Bearbeitung (Kennzahl 1011)
  • Abschätzung der Messunsicherheit von Messverfahren zur Ermittlung der Konzentration von Gefahrstoffen am Arbeitsplatz – Vorgehensweise im MGU, Teil 4: Ermittlung der Messunsicherheit bei Gasen und Dämpfen (Kennzahl 1680/4)
  • Metalle (Arsen, Beryllium, Cadmium, Cobalt, Nickel) und ihre Verbindungen (ICP-Massenspektrometrie) (Kennzahl 7808)

Aktualisierte Beiträge u. a.:

  • Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit komplexen kohlenwasserstoffhaltigen Gemischen (Kennzahl 0514/6)
  • Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung – Praxisbeispiel: Verlegung von PVC-Bodenbelägen (Kennzahl 1010)
  • Das Qualitätsmanagementsystem im Messsystem Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (MGU) (Kennzahl 1615)
  • Abschätzung der Messunsicherheit von Messverfahren zur Ermittlung der Konzentration von Gefahrstoffen am Arbeitsplatz – Vorgehensweise im MGU (Kennzahl 1680)
  • Messverfahren für Benzol (Kennzahl 6265)

 

IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen

Ansprechpartner

Dr. rer. nat. Ralf Michaelis

Zentralbereich: Fachübergreifende Aufgaben

Tel: 02241 231-2746
Fax: 02241 231-2234