Neues aus der internationalen Arbeit

Dr. Breuer und Minister ZHANG Jinan
Chinesischer Arbeitsminister - ZHANG Jinan - zu Gast bei der DGUV

Hoher Besuch bei der DGUV in Berlin am 10. Juli 2018: Der Minister für Humanressourcen und soziale Sicherheit (MoHRSS) der Volksrepublik China, ZHANG Jinan, traf sich mit Hauptgeschäftsführer Herrn Dr. Joachim Breuer zum Thema soziale Sicherung mit dem Fokus auf Unfallversicherung und Rehabilitation.


© Jens Jeske/DGUV; Foto v. l. n. r.: Herr Dr. Breuer, Frau Dr. h. c. Füllkrug-Weitzel, Frau Hoven, Frau Pinzler (Moderatorin), Herr Lorenz, Frau Goracci
Studie "Soziale Sicherung als Alternative zur Migration?"

Mit der Frage, welche Rolle sozialer Sicherung als Lösungsinstrument zukommen kann, um den Ursachen von Flucht und Migration nachhaltig entgegenzuwirken, beschäftigt sich die von der DGUV initiierte Studie.


Dr. Gregor Kemper (DGUV) mit Sergei Aleshchenko, stv. Vorsitzender des Sozialversicherungsfonds der Russischen Föderation, © Petersburger Dialog
DGUV beim Petersburger Dialog

Schwerpunkt der Tagung in Sankt Petersburg am 17.04.2018 war die Rehabilitation. Das Prinzip der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation der DGUV wurde von Dr. Kemper, Leiter des Stabsbereichs Internationale Beziehungen, vorgestellt.


eine wehende EU-Fahne, © Aintschie - Fotolia
Proklamation der Europäischen Säule sozialer Rechte

Im Rahmen des Sozialen Gipfels für Faire Arbeitsplätze und Wachstum in Göteborg wurde die im April 2017 von der Kommission präsentierte Empfehlung für eine soziale Säule vom Europäischen Parlament, der EU-Kommission und dem Rat der EU unterschrieben.


ein Patient bei der Physiotherapie
Studie zum ökonomischen Nutzen beruflicher Wiedereingliederung

Die Studie der IVSS untersucht die ökonomischen Aspekte beruflicher Wiedereingliederung aus Sicht der Arbeitgeber, der Sozialversicherungsträger und der Gesellschaft. Sie kommt zu dem Ergebnis: "Rehabilitation lohnt sich."


Kontakt

Dr. Gregor Kemper
DGUV - Internationale Beziehungen
Glinkastraße 40
10117 Berlin
Tel.: +49 30 288763-630