Meldungen von der Startseite

Erste Hilfe in Zeiten von flexiblen Arbeitsmodellen

Moderne und flexible Arbeitsformen stellen Unternehmen und Beschäftigte vor neue Herausforderungen bei der Organisation der betrieblichen Ersten Hilfe. Der neue Fachbereich AKTUELL zeigt Lösungsansätze auf.

Weitere Informationen

Sicher Radfahren mit Kind

Viele Familien bringen ihre Kinder mit dem Fahrrad zur Schule, weil es praktisch und umweltfreundlich ist. Mit den Tipps der Unfallkasse Berlin erfahren Eltern, was sie beim Radfahren mit Kindern beachten sollten.

Weitere Informationen

Kein Cannabis am Arbeitsplatz

Cannabis gilt nicht mehr als illegale Droge, allerdings gibt es Einschränkungen. Was das für die Arbeitswelt und den Arbeitsschutz bedeutet, zeigt der neue Flyer "Cannabis? Nicht am Arbeitsplatz". Er beantwortet 5 wichtige Fragen für Arbeitnehmende und verweist auf die entsprechenden Regelungen.

Weitere Informationen

So bleibt die Hitze draußen

Sobald die Temperaturen anklettern, steigt auch die Hitze in den Innenräumen und damit auch in Büros, Lagerräumen oder Schulen. Arbeitgebende können mit einer Gefährdungsbeurteilung geeignete Schutzmaßnahmen für ihre Beschäftigten ableiten.

Weitere Informationen

So brennt beim Grillen nichts an

Wenn es draußen wärmer wird und die Sonne ins Freie lockt, beginnt auch wieder die Grillsaison. Dabei ist Vorsicht geboten, denn das Grillvergnügen birgt auch Gefahren. Die Aktion "Das sichere Haus" gibt Tipps.

Weitere Informationen

Gelassenheit bei häuslicher Pflege

Nicht immer werden die Bemühungen von pflegenden Angehörigen angemessen gewertschätzt. Dabei gelassen zu bleiben, erfordert ein hohes Maß an innerer Stärke. Dieses Thema wird in einem Artikel der Zeitschrift "Pflege daheim" des Gemeinde Unfallversicherungsverbands Hannover (GUVH) erläutert.

Weitere Informationen

Virtuelle Realität für den Arbeitsschutz nutzen

Wie virtuelle Sicherheitstrainings Unterweisungen für Mitarbeitende risikofrei ergänzen können, erklärt die neue Folge des Podcasts der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Weitere Informationen

Direkte Hilfe nach Gewaltvorfällen bei der Arbeit

(02.07.2024) Nach einem Angriff sollten Betroffene möglichst schnell eine gute Unterstützung bekommen. Die gesetzliche Unfallversorgung rät deshalb zum Aufbau einer psychosozialen Notfallversorgung insbesondere in Betrieben, in denen eine besondere Gefährdungslage besteht.

zur Pressemitteilung

Bestimmung der Messunsicherheit

Die aktuelle Lieferung der Arbeitsmappe des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) enthält umfassende Informationen zur Bestimmung der Messunsicherheit bei Gefahrstoffmessungen und stellt ein neues Probenahmeverfahren mittels Kanister vor.

Weitere Informationen

So lässt sich flexibles Arbeiten gesund gestalten

Der Wunsch nach flexiblen Arbeitszeitmodellen wächst. Was ist wichtig, damit Beschäftigte und Betriebe von der neuen Freiheit profitieren? Tipps, Infos und Praxisbeispiele im Magazin Certo der Verwaltungs-BG (VBG).

Weitere Informationen

Meldung von traumatischen Ereignissen bei der Arbeit

(27.06.2024) Ein Kollege stürzt von der Leiter in die Tiefe, eine Pflegerin wird von einem Angehörigen angeschrien und bedroht, eine Lokführerin überfährt einen Radfahrer, der noch schnell die Gleise queren wollte. All das sind Beispiele für Ereignisse, die bei Beschäftigten zu Traumata führen können, Gefühlen von Angst, Hilflosigkeit und Schuld. Berufsgenossenschaften und Unfallkassen bieten den Betroffenen Unterstützung an.

zur Pressemitteilung

Beschäftigte vor hohen Temperaturen schützen

Wie die Risiken langer Hitzeperioden für Beschäftigte in Arbeitsräumen verringert werden können, erläutert ein Artikel der neuen Ausgabe von "top eins", Magazin für Führungskräfte im öffentlichen Dienst.

Weitere Informationen

Fahren nur mit klarem Kopf

Auch der Konsum von Cannabis am Arbeitsplatz sollte klar und restriktiv geregelt sein. Darauf weist die BG Verkehr hin, da sich die kontrollierte Legalisierung von Cannabis auch auf den Alltag in Unternehmen und Betrieben auswirkt.

Weitere Informationen

Baustellen in Deutschland

Für 2023 verzeichnet die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) im Vergleich zum Vorjahr weniger Arbeitsunfälle auf Baustellen und in den baunahen Dienstleistungen. Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle bleibt in etwa auf dem Niveau von 2022. Demgegenüber steigt die Zahl der angezeigten Berufskrankheiten. Hier werden Lärmschwerhörigkeit, weißer Hautkrebs und Muskel-Skelett-Erkrankungen am häufigsten gemeldet.

Weitere Informationen

Organisation der Urlaubsplanung

Auf ihren Urlaub freuen sich viele Beschäftigte. Doch die Urlaubsplanung birgt auch Konfliktpotenzial. Wie ist das in Ihrem Betrieb? Machen Sie mit bei der Online-Umfrage der top eins.

Weitere Informationen

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis 2025

(20.06.2024) Noch bis einschließlich 15. Juli 2024 ist die Bewerbung für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2025 möglich. Die branchenübergreifende Auszeichnung für vorbildliche strategische, betriebliche, kulturelle und persönliche Lösungen rund um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten ist mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 10.000 Euro in vier Kategorien dotiert.

zur Pressemitteilung

Durchblick behalten

Sonnenbrillen sind mehr als modische Accessoires. Sie schützen die Augen vor Blendung und schädlichem UV-Licht. Das macht sie bei Arbeiten im Freien unverzichtbar. Was Unternehmen wissen müssen, beschreibt ein Artikel der Zeitschrift "etem" der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Weitere Informationen

iga-Umfrage: Erwerbstätige sind mit ihrer Arbeit zufrieden

(18.06.2024) Der Mehrheit der Erwerbstätigen in Deutschland macht ihre Arbeit Freude. Für die meisten hat sie einen hohen Stellenwert und sie bringt ihnen Anerkennung. Das ergab eine repräsentative Befragung von rund 2.000 Erwerbstätigen im Auftrag der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga).

zur Pressemitteilung

So wenige Menschen tödlich bei Arbeit verunglückt wie noch nie

(18.06.2024) Im Jahr 2023 haben Beschäftigte weniger meldepflichtige Arbeitsunfälle erlitten als 2019. Die Zahl der Verunfallten erreichte damit ein Allzeittief, wenn man die Corona-Jahre 2020 bis 2022 nicht berücksichtigt, in denen Arbeitszeiten und Mobilität stark von den Bedingungen der Pandemie beeinflusst waren.

zur Pressemitteilung

Podcast-Folge: Besser unterweisen

Arbeitsschutzthemen vermitteln, Unterweisungen vorbereiten, den Wissensstand von Beschäftigten im Blick haben: Das neue E-Learning-Portal der BG ETEM unterstützt Führungskräfte dabei - und spart ihnen Zeit und Ressourcen.

Weitere Informationen

Fahren nur mit klarem Kopf

(14.06.2024) Für berufsbedingte Fahrten gilt: Beschäftigte dürfen sich bei der Arbeit nicht in einen Zustand versetzen, durch den sie sich selbst oder andere gefährden können. Dabei ist es unerheblich, ob die Beeinträchtigung durch Alkohol, Drogen oder Arzneimittel herbeigeführt wird.

zur Pressemitteilung

Fußball-EM: Für ein faires Miteinander ohne Gewalt

(13.06.2024) Damit das Turnier gleichermaßen freudig wie friedlich verläuft, trägt eine Branche besondere Verantwortung: die Sicherungsdienstleister. Berufsgenossenschaften und Unfallkassen rufen dazu auf, diesen Beschäftigten gegenüber respektvoll zu sein und allen Menschen, die in Stadien, beim Public Viewing und auf der Fanmeile arbeiten, mit Freundlichkeit und Fairness zu begegnen.

zur Pressemitteilung

Cannabis im Straßenverkehr

Der Bundestag stimmte über Änderungen des Straßenverkehrsrechts ab, um dieses an die Teillegalisierung des Cannabis-Konsums anzupassen. Dazu sagt Manfred Wirsch, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR): "Den neuen THC-Grenzwert im Straßenverkehr müssen wir fortan als gegeben anerkennen und appellieren an alle, die Cannabis konsumieren, die Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit nicht zu unterschätzen."

Weitere Informationen

Gartenpools gut sichtbar aufstellen

"Einfach mal kurz abkühlen" – Gartenpools bieten dafür die perfekte Gelegenheit. Allerdings: Kleinkinder können in einem Pool oder Planschbecken nahezu unbemerkt ertrinken. Eltern sollten Wasserstellen deshalb so aufstellen, dass sie sie immer im Blick haben, ob von der Terrasse, vom Balkon oder von dem Platz aus, auf dem die Wäsche trocknet.

Weitere Informationen

Gib Mobbing keine Chance

Belästigungen, Ausgrenzungen, Schikanen – Mobbing am Arbeitsplatz hat viele Gesichter. Für Betroffene ist diese Situation ein Albtraum. Der Arbeitsalltag wird zur Tortur, das Privatleben und die Gesundheit leiden. Das Merkblatt "Fair geht vor!" der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) hilft, Mobbing im Betrieb zu erkennen und ihm vorzubeugen.

Weitere Informationen

Ein Jahr #mehrAchtung

Die gemeinsame Verkehrssicherheitsinitiative #mehrAchtung des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) und DVR feierte im Frühjahr dieses Jahres ihr einjähriges Bestehen und hat zur Jubiläumsveranstaltung ins Bundesministerium eingeladen.

Weitere Informationen

Sieben goldene Regeln

Eine Welt ohne Arbeitsunfälle – das ist das Ziel der Vision Zero. Die Grundsätze dieser Vision erzählt ein neuer Film der BG Verkehr. Jeder Vision müssen Taten folgen. Mit diesem Film können Betriebe oder Unternehmen ihre Beschäftigten kurz und präzise über die Ziele der Vision Zero informieren. Jede der goldenen Regeln ist in rund 20 Sekunden vorgestellt.

Weitere Informationen

"Hitze kann tödlich sein"

(05.06.2024) Zum bundesweiten Hitzeaktionstag am 5. Juni 2024 erklärt Dr. Stefan Hussy, Hauptgeschäftsführer des Spitzenverbandes der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV):

zur Pressemitteilung

Beschäftigte vor hohen Temperaturen schützen

(05.06.2024) Wie die Risiken langer Hitzeperioden für Beschäftigte in Arbeitsräumen verringert werden können, erläutert die top eins in ihrer neuen Ausgabe zum heutigen bundesweiten Hitzeaktionstag.

zur Pressemitteilung

Wählen gehen - für Demokratie, Vielfalt und Toleranz

(03.06.2024) Europa als Raum der Freiheit, der Sicherheit und des sozialen Fortschritts gründet auf der uneingeschränkten Achtung von Demokratie, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit. Für diese Werte steht die deutsche Sozialversicherung ein.

zur Pressemitteilung

Hilfe für Helferinnen und Helfer bei der Flut

(03.06.2024) Gerade arbeiten im Süden Deutschlands viele Menschen daran, die Überflutungen nach starken Regenfällen einzudämmen und ihre Folgen zu beseitigen. Die Einsatzkräfte von Hilfeleistungsorganisationen und der freiwilligen Feuerwehr sind in diesen Fällen gesetzlich unfallversichert. Das gilt aber nicht nur für sie, sondern grundsätzlich für jede Person, die einem anderen Menschen in einer Notlage hilft.

zur Pressemitteilung

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? 
Dann können Sie sie