Prävention

Zu den Aufgaben der Unfallversicherungsträger für den Bereich der gewerblichen Wirtschaft und der öffentlichen Hand gehören Beratung und Überwachung, Aus- und Fortbildung sowie Information.

Weitere Informationen:
Präventionsleistungen der Unfallsicherungsträger

Im Jahr 2017 haben die Präventionsdienste der Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaften und Unfallkassen) 464.000 Betriebsbesichtigungen und ca. 33.000 Unfalluntersuchungen in Betrieben und Bildungseinrichtungen durchgeführt. In rund 1.000.000 Fällen gab es Anlass zu Beanstandungen. Darüber hinaus wurden von den Unfallversicherungsträgern ca. 632.000 Beratungsanfragen der Betriebe und Bildungseinrichtungen beantwortet – ca. 181.000 Mal vor Ort im Betrieb, ca. 451.000 schriftlich oder telefonisch.

Mehr als 2 Mio. Personen (ohne Schüler-UV) nahmen an Aus- und Fortbildungsveranstaltungen zur Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit teil. Darin enthalten sind alle Teilnehmenden von Erste Hilfe Kursen für die Ersthelferinnen und Ersthelfer in Betrieben und Bildungseinrichtungen. Es gibt etwa 670.000 Sicherheitsbeauftragte und 85.000 Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die in Betrieben und Bildungseinrichtungen tätig sind.