Archiv - Februar 2021

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel überarbeitet

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat im gemeinsamen Ministerialblatt eine überarbeitete Fassung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel veröffentlicht. Die Aktualisierung trägt der erweiterten Schutzformel "AHA+L" Rechnung. Aktualisiert wurde insbesondere der Abschnitt "Lüftung". Hinzu kommen klarstellende sowie redaktionelle Änderungen.

Zur Arbeitsschutzregel der BAuA

JWSL-Kreativwettbewerb

Aufgrund der aktuellen pandemischen Situation verlängert Jugend will sich-er-leben (JWSL) in diesem Jahr den Einreichungszeitraum. Noch bis zum 30. April 2021 ist eine Teilnahme am Kreativwettbewerb und am Quiz möglich.

Informationen zum Wettbewerb

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Vier Trends geben die Richtung vor

(24.02.2021) Mithilfe des BGM bündeln Unternehmen ihre Aktivitäten für mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Welche Trends dabei neue Maßstäbe setzen, behandelt das Titelthema der neuen Ausgabe der "top eins", dem Magazin für Führungskräfte im öffentlichen Dienst.

zur Pressemitteilung

Haushaltshilfen in Zeiten von Corona richtig schützen

Wer eine Haushaltshilfe beschäftigt, ist jetzt dazu verpflichtet, dieser eine medizinische Maske zu stellen. Die Aktion "Das sichere Haus" weist darauf hin, dass dies in Corona-Zeiten neben der üblichen Schutzausrüstung - wie eine sichere Leiter, Schutzhandschuhe und Hautschutzcreme - zu einem sicheren Arbeitsplatz gehört.

Zur Aktion "Das sichere Haus"

Infektionsschutz auf Baustellen stärken

Die Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft haben verstärkte Maßnahmen zum Infektionsschutz für die Beschäftigten der Bauwirtschaft vereinbart. So soll das Infektionsgeschehen auf Baustellen auch angesichts der sich zuspitzenden Corona-Lage weiter gering gehalten werden.

Zu den Maßnahmen der BG BAU

Teamarbeit im Brandschutzeinsatz

Im Projekt "Teamtraining Brandbekämpfung" des Fachbereichs Feuerwehren, Hilfeleistungen, Brandschutz der DGUV (FB FHB) soll anhand einer Umfrage erfasst werden, wie häufig bestimmte Anforderungen in Brandschutzeinsätzen auftreten und wie sehr Feuerwehrangehörige dadurch gestresst oder unterstützt werden. Forschungsträger dieses Projekts ist die DGUV.

Zur Umfrage des FB FHB

Machen Sie den KulturCheck mit der neuen Web-App

(19.02.2021) Bei der Bestandsaufnahme und der anschließenden Weiterentwicklung der Kultur der Prävention unterstützt die am Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) entwickelte Web-Applikation KulturCheck. Grundlage dafür bilden die sechs Handlungsfelder der Präventionskampagne kommmitmensch.

zur Pressemitteilung

Industrie 4.0 und Arbeitsschutz

(18.02.2021) In einer Online-Seminarreihe beleuchtet das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) gemeinsam mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt in Österreich (AUVA), in welchen technologischen Bereichen der Arbeitsschutz profitiert, aber auch, wo er besonders gefordert ist, weil innovationsbedingt neue Gefährdungen für Beschäftigte entstehen.

zur Pressemitteilung

Fünf Minuten für Arbeitssicherheit

Das Ringbuch "Werkzeuge für sicheres Arbeiten" der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) enthält 35 Tipps aus der Praxis zur Verbesserung der Arbeitssicherheit. Jeder Tipp erfordert nicht mehr als fünf Minuten Lesezeit und kann im Arbeitsalltag leicht genutzt werden.

Zu den Tipps der BG BAU

Podcast "HörDichSicher"

Um langfristig erkrankte Beschäftigte bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz zu unterstützen, gibt es das Betriebliche Eingliederungsmanagement. Mehr zu BEM und den Beratungsangeboten der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft gibt es in der aktuellen Podcast-Folge "HörDichSicher".

Zum Podcast

Sicherer Umgang mit Leitern

Aufwärts geht es in vielen Berufen Tag für Tag. Aber schon wenige Stufen über dem Erdboden kann das Arbeiten sehr gefährlich sein. Vorsichtiges Auf- und Absteigen und eine umsichtige Planung schützen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) gibt Tipps zum sicheren Umgang mit Leitern.

Zur Artikel der BG ETEM

Gefährdungsbeurteilung – jetzt besonders wichtig

Unternehmen müssen eine Gefährdungsbeurteilung vornehmen und in regelmäßigen Abständen fortschreiben. Das ist gerade dann besonders wichtig, wenn neue Gefährdungen hinzukommen – wie aktuell durch die Coronavirus-Pandemie. Hilfe gibt es von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).

Zur Pressemitteilung der BGW

Sechs Fragen für den Betrieb

Manchmal knirscht es im Team. Fehler werden gemacht. Es entstehen gefährliche Situationen. Gerade in kleineren Unternehmen stellen sich Verantwortliche oft die Frage, was sie tun können, wenn es nicht rundläuft. Dr. Just Mields, Arbeitspsychologe bei der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) gibt Tipps, damit es im Betrieb rund läuft.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Prävention muss entscheidende Rolle für Schulöffnungen spielen

(10.02.2021) Bei den Beratungen von Bund und Ländern wird heute voraussichtlich auch die Rückkehr zum Regelbetrieb in Schulen und Kitas eine Rolle spielen. Vor diesem Hintergrund weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen auf ihre aktualisierten Schutzstandards für Bildungseinrichtungen hin.

zur Pressemitteilung

Ausbildungslehrgang zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Seit 2001 haben beim Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) 2.600 Fachkräfte für Arbeitssicherheit ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Nun schlägt das IAG ein neues Kapitel auf. Ab März 2021 startet der weiterentwickelte Ausbildungslehrgang zur Sicherheitsfachkraft.

Zum Bildungsangebot des IAG

Königsteiner Empfehlung zur Lärmschwerhörigkeit überarbeitet

(09.02.2021) Die Empfehlung für die Begutachtung der beruflichen Lärmschwerhörigkeit“ - kurz auch Königsteiner Empfehlung - liegt jetzt in der sechsten Auflage vor. Die wesentlichsten Änderungen der überarbeiteten sechsten Auflage sind der Ausgabe 1/2 2021 der Fachzeitschrift "DGUV Forum" zu entnehmen.

zur Pressemitteilung

DGUV vergibt Forschungsförderung

Mit einer neuen Bekanntmachung wirbt die DGUV für ein neues Forschungsprojekt. Das Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung eines Verfahrens zum Nachweis der Wirksamkeit von Luftreinigern zur Inaktivierung von infektiösen Viren in der Raumluft. Förderanträge können bis zum 4. Mai 2021 eingereicht werden.

Weitere Informationen

Studie zu Infektionsrisiko im Einzelhandel veröffentlicht

Beschäftigte im Einzelhandel haben, durch die wirksamen Schutzmaßnahmen, kein höheres Risiko sich bei ihrer Arbeit mit dem Coronavirus anzustecken. Dies belegt eine Studie der Berufsgenossenschaft für Handel und Warenlogistik (BGHW). Ausgewertet wurden Daten aus elf Einzelhandels-Unternehmen mit rund 331.000 Beschäftigten.

Zur Pressemitteilung der BGHW

Alkoholkonsum am Arbeitsplatz

Bei bis zu 30 Prozent der Arbeitsunfälle ist Alkohol im Spiel. Das hat die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen ermittelt. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) berichtet über das wichtige Thema Alkohol während der Arbeit sowie ergänzend über einen ausführlichen 5-Stufen-Plan für die direkte Umsetzung bei einem Suchtproblem am Arbeitsplatz.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Europäischer Wettbewerb "Gesunde Arbeitsplätze" gestartet

Bis zum 15. Oktober 2021 können noch gute praktische Lösungen zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen am europäischen Wettbewerb im Rahmen der Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze - Entlasten Dich!" eingereicht werden. Am Wettbewerb können sich Betriebe aller Größen und Branchen beteiligen.

Zur Pressemitteilung der BAuA

BG ETEM hat Corona-Informationen aktualisiert

Am 27. Januar ist die Sars-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales in Kraft getreten. Sie enthält unter anderem neue Regeln zu Homeoffice, Raumbelegung und medizinischen Gesichtsmasken. Die neuen Regelungen haben auch Einfluss auf die Informationsmedien, die die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) ihren Mitgliedsbetrieben zur Verfügung stellt.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Sportunfälle sind kein Schicksal

Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) veröffentlicht zum fünften Mal den VBG-Sportreport. Analysiert werden dafür jährlich rund 7.000 Verletzungen sowie circa 500 Videos von Verletzungsszenen. So entsteht einer der umfangreichsten und umfassendsten Verletzungsberichte aus dem Profisport weltweit.

Zum VBG-Sportreport 2020

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? 
Dann können Sie sie