15 Nominierte für größten deutschen Medienpreis im Bereich Behindertensport

Einreichungsrekord beim German Paralympic Media Award

20.02.2020

Image

Bild vergrößern

Am 22. April findet die 20. Preisverleihung des German Paralympic Media Award in Berlin statt.  (Bild: DGUV)

Bereits zum 20. Mal verleiht die DGUV den German Paralympic Media Award. Am 22. April findet die Jubiläums-Preisverleihung in Berlin statt. Der Preis soll die Berichterstattung über den Behindertensport - sowohl im Profibereich als auch im Breitensport - fördern und die hohe journalistische Qualität von Beiträgen aus dem Themenfeld würdigen. Das Interesse der Öffentlichkeit am Behindertensport ist in den letzten Jahren gestiegen. Das spornt Journalistinnen und Journalisten weiter an, kontinuierlich über das Thema zu berichten. Für die DGUV ist die Preisverleihung ein Anlass, um auf die wichtige Rolle des Sports bei Rehabilitation und Inklusion hinzuweisen. Der Sonderpreis, der auch in diesem Jahr wieder vergeben wird, spiegelt dieses Ziel wider: Er ehrt eine Person, die im Bereich Sport, Medien und Inklusion viel bewegt und eine Vorbildfunktion hat.

Die Schirmherrschaft des Awards übernimmt in diesem Jahr Sir Philip Craven, langjähriger Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees und Sonderpreisträger des German Paralympic Media Awards 2019. Er wird bei der diesjährigen Preisverleihung den Sonderpreis an den/die nächste/n Preisträger/in überreichen.

Zum diesjährigen Award wurden 137 Beiträge eingereicht. Das ist Teilnahmerekord - und das in einem Jahr ohne große paralympische Sportereignisse. Die Jury hat alle Beiträge bewertet und folgende Nominierungen für die einzelnen Kategorien festgelegt:

Foto:

  • „Blindes Verständnis“, Nina Thiel, Augustin - die erste österreichische Boulevardzeitung
  • „Grenzenlos“, Binh Truong, Facebook "Team Deutschland Paralympics"
  • „Handplant #1“, Uli Gasper, www.sitnskate.de

Online-Plattform / Social-Media-Kanal:

  • „Welcome to our World – Team Nomine-Homepage“, Andrea Fabian, www.teamnomine.de
  • „Internetauftritt Parasport-Abteilung TSV Bayer 04 Leverkusen“, Nico Feißt, TSV Bayer 04 Leverkusen
  • „Paralympics-Blog“, Annette Kögel, www.teamdeutschland-paralympics.de/de/blog

Artikel:

  • „Aus den Augen“, Katrin Blum, SZ Magazin
  • „Der Weg nach Tokio“, Tim Scholz, STADER / BUXTEHUDER / ALTLÄNDER TAGEBLATT
  • „Wider alle Hindernisse: Die Erfolgsgeschichte der Thuringia Bulls“, Andreas Kehrer, MDR.de

Film / Video:

  • „Sportclub Story: Sail United – Das Meer ist barrierefrei“, Alexander Kobs, Norddeutscher Rundfunk
  • „LASS RASSELN! St. Pauli Blindenfußball. Größte Freiheit“, Andreas Kramer, ARD / WDR / NDR
  • „Christiane Reppe ist Para-Triathlon-Europameisterin“, Han Park, NDR Fernsehen

Audio:

  • „Spielbeschreiber kommentieren EM-Tor – Audiodeskription Blindenfußball“, Jonas Bargmann und Maurizio Valgolio, Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag (sh:z) / WESER-KURIER / DFB-Stiftung Sepp Herberger
  • „Extremsport kennt keine Grenzen“, Moritz Cassalette, Norddeutscher Rundfunk
  • „Inklusive Sport Sendung – Handball WM“, Nikolai Prodöhl, TIDE.radio

Die Preisträger und Preisträgerinnen sowie die Person, die mit dem Sonderpreis geehrt wird, werden am Veranstaltungstag bekannt gegeben. Interessierte können sich die nominierten Beiträge vorab auf der Webseite anschauen: www.dguv.de/gpma. Dort finden sich auch weitere Informationen zum Award und den Jurymitgliedern.

Die feierliche Preisverleihung des 20. German Paralympic Media Award findet am 22. April 2020 um 11 Uhr in den Räumlichkeiten der DGUV in Berlin, Glinkastraße 40, statt.

Wir freuen uns, wenn Sie an der Preisverleihung teilnehmen möchten. Teilen Sie uns bitte bis 15. April 2020 mit, mit wieviel Personen Sie kommen werden, gerne per E-Mail an .

Pressekontakt

DGUV - Pressestelle
Glinkastraße 40
10117 Berlin

Tel.: +49 30 13001-1414

Pressesprecher:
Gregor Doepke
Stefan Boltz

Stv. Pressesprecherin:
Elke Biesel

Pressestelle

Präventionskampagne

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? Dann können Sie sie hier abonnieren.