kommmitmensch Film und Media Festival

24.10.2019

Image

Bild vergrößern

Das kommmitmensch Film & Media Festival der A+A findet erstmalig statt. (© kommmitmensch)

Im Rahmen der internationalen Arbeitsschutzmesse A+A in Düsseldorf findet vom 5. bis 8. November 2019 in Halle 10 erstmalig das kommmitmensch Film & Media Festival der A+A statt. Es ist Teil der aktuellen Präventionskampagne kommmitmensch der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Das Festival bietet Unternehmen eine Bühne für ihre Film- und Medienproduktionen rund um das Thema Arbeitsschutz. Angesprochen waren insbesondere Kleine und Mittlere Unternehmen.

Weitere Programmpunkte des Festivals auf der A+A sind ein tägliches Kinoprogramm und eine Medienwerkstatt. Die feierliche Preisverleihung des kommmitmensch Filmwettbewerbs rundet das Festivalprogramm ab.

Partner des kommmitmensch Film & Media Festival der A+A sind die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BASI, das Internationale Media Festival für Prävention IMFP, das Medienportal arbeitsschutzfilm.de sowie die A+A Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz mit Kongress.

Tägliches Programm im Kino

Das Kino im Rahmen des kommmitmensch Film & Media Festivals der A+A präsentiert täglich von 10 bis 17 Uhr Arbeitsschutzfilme aus den unterschiedlichen Bereichen. Das Programm ist durchgehend moderiert. Ein immer wiederkehrender Programmpunkt sind die Top 20-Beiträge des kommmitmensch Film & Media Festivals der A+A. Auch internationale Highlights aus dem Fundus des regelmäßig stattfindenden »International Media Festival for Prevention« (IMFP) werden gezeigt. Dazu bietet ein Expertengespräch Ausblicke auf das International Media Festival for Prevention 2020. Ein weiteres Highlight: Der Regisseur Kristian Gründling spricht über den Wandel vom wirtschaftlich- zum werteorientierten Unternehmen.

Know-how in der Medienwerkstatt

Die Medienwerkstatt ist ein besonderes Angebot für die Besucherinnern und Besucher des kommmitmensch Film & Media Festivals der A+A. In jeweils 30-minütigen Workshop-Blöcken können sie praktisches und theoretisches Know-how erwerben. Selbermachen ist die Devise. Wer sich für die Produktion von Filmen und Videoclips interessiert, lernt in Workshops von professionellen Filmemachern beispielsweise alles Wichtige über den Medieneinsatz in sozialen Netzwerken oder über die Produktion von Videobotschaften »to go«. Nicht zuletzt können sich Interessierte darüber informieren, wie sich Filme und andere Medien effektiv in der Prävention einsetzen lassen. Am Ende erhalten die Teilnehmenden ihre kleinen Videos, die im Laufe einiger Workshops entstanden sind, auf einem USB-Stick zum Mitnehmen.

Preisverleihung Filmwettbewerb

Herausragende Film- und Medienbeiträge rund um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit sowie Verkehrssicherheit werden am 7. November 2019 im Rahmen des kommmitmensch Film & Media Festival der A+A prämiert. Ob Dokumentation, Spot für TV, Kino oder Internet, Kunstfilm, Thriller, Komödie, Animation oder Clips und Stories in den sozialen Medien - alles, was die Themen der der kommmitmensch-Kampagne transportiert, konnte eingereicht werden. Preise werden in vier Kategorien vergeben:

  • Dein Blick - für Schüler, Schülerinnen und Auszubildende aus allen Bereichen
  • Mit Sicherheit Kunst - für Filmschaffende und Studentinnen und Studenten von Film- und Medienhochschulen
  • Fokus Betrieb - Unternehmen, und hier besonders auch klein- und mittelständische Betriebe, die im bewegten Bild Arbeitsschutz zeigen
  • A+A Sonderpreis Hauptsache sicher - Industriefilme zu den Themen "persönlicher Schutz" sowie "betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit"

Bis zum 07. November um 13 Uhr haben alle Interessierten die Möglichkeit, für ihren Lieblingsfilm abzustimmen und so ihren Favoriten für den Publikumspreis zu wählen. Um die Beiträge ansehen und bewerten zu können, müssen die Teilnehmenden sich vorab unter www.kommmitmensch-festival.de registrieren. Wer den Publikumspreis gewonnen hat, wird ebenfalls während der Preisverleihung am 7. November bekanntgegeben.

Alle Nominierten des Film-Wettbewerbs werden vertreten sein, wenn die Jurypräsidentin und Regisseurin Isa Prahl, der Vorstandsvorsitzende der DGUV Manfred Wirsch sowie weitere Mitglieder der Jury und Vertreter der Messe Düsseldorf die mit attraktiven Preisen dotierten Auszeichnungen vergeben.

Die Veranstalter laden alle Besucherinnen und Besucher der A+A in Düsseldorf sowie alle Interessierten herzlich ein, die Veranstaltungen des kommmitmensch Film & Media Festivals der A+A 2019 zu besuchen. Das gesamte Angebot ist kostenfrei.

Alle weiteren Informationen und das Programm unter: www.kommmitmensch-festival.de

Hintergrund "kommmitmensch"

kommmitmensch ist die bundesweite Präventionskampagne von Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und ihrem Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Hintergrund ist, dass die Zahl der Arbeitsunfälle in den vergangenen Jahren nicht mehr deutlich gesunken ist. Um dem Ziel der Vision Zero, einer Welt ohne Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen, weiter näher zu kommen, braucht es deshalb einen ganzheitlichen Ansatz: kommmitmensch unterstützt Unternehmen und Bildungseinrichtungen dabei, eine Präventionskultur zu entwickeln, in der Sicherheit und Gesundheit Grundlage allen Handelns sind.

Weitere Informationen unter: www.kommmitmensch.de

Pressekontakt

DGUV - Pressestelle
Glinkastraße 40
10117 Berlin

Tel.: +49 30 13001-1414

Pressesprecher:
Gregor Doepke
Stefan Boltz

Stv. Pressesprecherin:
Elke Biesel

Pressestelle

Präventionskampagne

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? Dann können Sie sie hier abonnieren.