Software für die Bewertung magnetischer Felder (BEMF)

Screenshot der Software: Eingabefelder, Darstellung des zeitlichen Signalverlaufs etc.

Bild vergrößern

Oberfläche der BEMF-Software
Bild: IFA

Magnetische Felder entstehen überall dort, wo ein elektrischer Strom fließt. Dank moderner Regelungstechnik lässt sich der zeitliche Verlauf des Stroms dabei an den Bedarf der Anwendung anpassen. Hierbei treten immer häufiger nicht-sinusförmige Stromverläufe und damit auch nicht-sinusförmige Magnetfelder auf (z. B. beim Widerstandsschweißen).

Der Arbeitgeber ist gemäß der Arbeitsschutzverordnung für elektromagnetische Felder (EMFV) dazu verpflichtet, Gefährdungsbeurteilungen für Arbeitsplätze zu erstellen und Expositionsbewertungen der auftretenden Felder durchzuführen. In einem gemeinsamen Projekt entwickelten die Berufsgenossenschaft für Holz und Metall (BGHM) und das IFA eine Software für die Bewertung magnetischer Felder (BEMF), die Fachkundige bei der Bewertung unterstützen kann.

BEMF-Software herunterladen

Mehr zum Thema elektromagnetische Felder (EMF) im Arbeitsschutz finden Sie bei den Fachinformationen des IFA.

Beschreibung der Software

Die EMFV gibt drei Auslöseschwellen für sinusförmige magnetische Felder im Frequenzbereich von 0 Hz bis 10 MHz vor. Für nicht-sinusförmige Magnetfelder müssen spezielle Bewertungsmethoden genutzt werden. BEMF stellt zwei Methoden zur Verfügung: die Methode der gewichteten Spitzenwerte (Weighted Peak Method – WPM) und die Zeitbereichsmethode (ZBM). Die Anwendung der Methoden mit BEMF ist im Handbuch (PDF, 951 kB) beschrieben.

BEMF kann aufgezeichnete Signale im ASCII-Format verarbeiten, wobei die Dateien folgendermaßen aufgebaut sein müssen: In jeder Zeile steht ein Wertepaar aus Zeitdauer in Sekunden und eindimensionaler magnetischer Flussdichte in Tesla. Im Handbuch finden sich weitere Details.

An dieser Stelle ist es sehr wichtig darauf hinzuweisen, dass eine Berechnung des Expositionsindex durch eine Software wie BEMF nicht von der Pflicht entbindet, fachkundig zu überprüfen, ob sowohl das gemessene Eingangssignal als auch das Bewertungsergebnis plausibel sind. Schon bei der Messung magnetischer Flussdichten und auch bei der anschließenden algorithmischen Bewertung können Probleme auftreten, die nicht automatisiert abgefangen werden und zu einer Fehlbewertung der Exposition führen können (siehe auch den Artikel in sicher ist sicher: "Bewertungsverfahren für gepulste magnetische Felder im Vergleich", Teil 1 (PDF, 694 kB), Teil 2 (PDF, 979 kB)). Daher ist BEMF als Unterstützung für die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung zu sehen - die Verantwortung für die Bewertung eines Arbeitsplatzes und die Sicherheit der Beschäftigten liegt nach wie vor bei denjenigen, die die Gefährdungsbeurteilung verfassen.

Systemanforderungen

  • Die Software läuft unter Windows 10 (64 Bit).
  • Eine circa 1 GB große ZIP-Datei muss heruntergeladen und entpackt werden. Entpackt ist BEMF circa 3 GB groß, wobei das Entpacken aufgrund der starken Komprimierung und der Vielzahl der Dateien etwas Zeit in Anspruch nehmen kann.
  • BEMF wurde mit Hilfe des MATLAB App Designer (R2019b) erstellt und nutzt die MATLAB Runtime(V9.7 Update 1), die den größten Teil der ZIP-Datei darstellt und für die Ausführung benötigt wird.

Haftungsausschluss

Die Software wurde gemäß dem Stand von Wissenschaft und Technik sorgfältig erstellt. Dennoch kann für die Richtigkeit der Ergebnisse, gleich aus welchem Rechtsgrund, keine Haftung übernommen werden.

Das IFA ist bemüht, seine Homepage virenfrei zu halten, gleichwohl kann keine Virenfreiheit der zur Verfügung gestellten Software und Informationen zugesichert werden. Nutzerinnen und Nutzern wird daher empfohlen, vor dem Herunterladen von Software, Dokumentationen oder Informationen selbst für angemessene Sicherheitsvorkehrungen und Virenscanner zu sorgen.

Das BEMF-Executable wurde mit der Website Virustotal.com geprüft und als nicht auffällig eingestuft.

Barrierefreiheit

Barrieren bei der Nutzung der Software deklariert die Erklärung zur Barrierefreiheit.

Lizenzrechtliche Hinweise

BEMF ist Freeware und darf gewerblich, für Lehrzwecke und zum privaten Gebrauch genutzt werden. Die Weitergabe von BEMF an Dritte ist erlaubt. Eine Veränderung von BEMF oder ein Downloadangebot von fremden Servern aus ist nicht gestattet.

Bei Fragen oder Verbesserungsvorschlägen wenden Sie sich bitte an das IFA (siehe Kontakt). Die Software steht zur freien, eigenständigen Nutzung zur Verfügung. Es besteht kein Anspruch auf Support von Seiten des IFA. Weitere Informationen finden sich im Handbuch, das unbedingt vor dem Download der Software konsultiert werden sollte.


Software BEMF

Weiterführende Informationen

Soyka, F.: Bewertungsverfahren für gepulste magnetische Felder im Vergleich

DGUV Information 203-038 "Beurteilung magnetischer Felder an Widerstandsschweißeinrichtungen" (November 2006, bisher: BGI 5011)

Nicht-verbindlicher Leitfaden mit bewährten Verfahren im Hinblick auf die Durchführung der Richtlinie 2013/35/EU - Elektromagnetische Felder, Band 1: Praktischer Leitfaden, Europäische Kommission 2015

Kontakt

IFA, Abteilung Unfallprävention: Digitalisierung - Neue Technologien

Themenfeld Elektromagnetische Felder

E-Mail: