Neue Telefonnummern für die DGUV - weitere Infos hier

Zero Accident Forum

Voneinander lernen für null Unfälle

Straßenschilder: Sicherheit und Risiko

Bild: WoGi, Fotolia.com

Seit Oktober 2013 gibt es das "Zero Accident Forum - Voneinander lernen für null Unfälle", ein Netzwerk von Unternehmen, die alle ein Ziel haben: die Zahl der Arbeits- und Wegeunfälle in ihrem Betrieb auf null zu reduzieren - mit allen geeigneten Mitteln. Mitglieder sind Unternehmen aller Branchen und Größen. Im Vordergrund steht der regelmäßige Austausch und die Vernetzung. Ein gastgebendes Forumsmitglied lädt dazu einmal jährlich zu einem Treffen ein. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei.

Das Zero Accident Forum (ZAF)

  • steht ausschließlich Unternehmen, Einrichtungen und Unternehmensverbänden offen.
  • legt großen Wert auf die Beteiligung kleiner und mittlerer Unternehmen/Einrichtungen.
  • wünscht den Austausch über Branchen und Unternehmensgrößen hinweg.
  • ist ein freiwilliges Netzwerk, das keine kommerziellen Interessen verfolgt.
  • will Sicherheitskultur und verhaltensbasierte Sicherheit voranbringen.
  • befördert den Austausch guter Praxis und damit das voneinander Lernen.

Um sich ganz bestimmten Aspekten des Arbeitsschutzes zu widmen, können sich die Mitglieder in Fokusgruppen austauschen.

Interessierte Unternehmen

Der aktuelle Vorstand

Die Vorstandsmitglieder sind momentan:

  • Dr. Volker Koch, etalon international GmbH
  • Borko Rosic, A.H. Winterberg GmbH & Co. KG
  • Henning Rolfes, Bauunternehmung August Mainka GmbH & Co.
  • Frank Holder, BAM Deutschland AG
  • Jochen Lau, Deutscher Verkehrssicherheitsrat, und
  • Prof. Dr. Dietmar Reinert, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Dietmar Reinert

Institutsleitung

Tel: +49 30 13001-3000/3001
Fax: +49 30 13001-38001