Neue Telefonnummern für die DGUV - weitere Infos hier

Arbeitshilfen zur EU-GHS-Verordnung

GHS-Piktogramm: gesundheitsgefährlich

GHS-Piktogramm "Gesundheitsgefahr"
Bild: UNECE

GHS der Vereinten Nationen

Das "Global Harmonisierte System (GHS) zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien" der Vereinten Nationen ist die Grundlage für die weltweite Harmonisierung der Vorschriften zur Einstufung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe und gefährlicher Güter sowie für die weltweite Angleichung der nationalen bzw. regionalen Systeme zur Einstufung und Kennzeichnung:

GHS der Europäischen Gemeinschaft

Das UN-GHS ist eine Empfehlung, die von den Staaten verbindlich eingeführt werden muss. In der EU wurde GHS als EG-Verordnung verbindlich eingeführt und ist seit 20.01.2009 in Kraft.

Konsolidierte Fassung (Stand 01.01.2017)


Logo

Logo of BAuA
Bild: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

GHS-Helpdesk und weitere Hilfen zur GHS-Verordnung


Titelbild der Broschüre

Titelbild der VCI-Broschüre zum GHS
Bild: Verband der chemischen Industrie

Broschüren zu GHS

Poster zu GHS


Basisdokument und Verordnung

UN-GHS-Basisdokument ("Purple Book") in der Fassung der 6. überarbeiteten Ausgabe (2015) (in Englisch)
GHS-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (konsolidierte Fassung)

Ansprechpartner:

Dr. Thomas Smola

Fachbereich 1: Informationstechnik, Risikomanagement

Tel: +49 30 13001-3140
Fax: +49 30 13001-38001