Neue Telefonnummern für die DGUV - weitere Infos hier

Spektrales Elektromyografie(EMG)-Mapping im Lumbalbereich und EMG-Polygraphie funktionell wesentlicher Rumpfmuskeln bei systematisierten Hebeversuchen

Projekt-Nr. BG18 #031

Status:

abgeschlossen 12/1996

Zielsetzung:

Ermittlung der wesentlichen Belastungs- und Elektromyografie(EMG)-Parameter und ihrer Korrelation beim Heben und Tragen

Aktivitäten/Methoden:

Messung und Bewertung der Aktivitäten der Rumpfmuskulatur beim Heben und Tragen

Ergebnisse:

Die Belastung/Beanspruchung bei Hebeaufgaben ist nicht auf den lumbalen Bereich reduziert: Neben der Rumpfmuskulatur ist die Muskulatur des Schultergürtels wesentlich beteiligt; die maximale muskuläre Beanspruchung tritt beim Anheben der Last im Lumbalbereich und beim Absetzen im Schultergürtelbereich auf; die EMG-Leistung steigt nicht linear mit der Last (Sättigungscharakteristik), die Aktivitätsmaxima verlagern sich mit steigender Last nach cranial-lateral.

Veröffentlichungen:

Referat auf "Prävention von berufs-/arbeitsbedingten Gesundheitsstörungen und Erkrankungen - 2. Erfurter Tage" 12/95

Stand:

22.08.2000

Projekt

Gefördert durch:
  • Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten
Projektdurchführung:
  • Institut für pathologische Physiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Arbeitsgruppe Motorik
Branche(n):

Nahrungsmittelwirtschaft

Gefährdungsart(en):

Handhabung von Lasten

Schlagworte:

Heben und Tragen von Lasten, Ergonomie, Messverfahren

Weitere Schlagworte zum Projekt:

Muskel-Systematik des Hebevorgangs