Abgeschlossene Projekte

Sachgebiet "Sicherheitsbeauftragte"

Leitfaden zur Bestellung von Sicherheitsbeauftragten im öffentlichen Bereich
In § 22 Sozialgesetzbuch VII (SGB VII) werden Unternehmer zur Bestellung von Sicherheitsbeauftragten verpflichtet, wenn in ihrem Unternehmen regelmäßig mehr als 20 Beschäftigte tätig sind. Durch die 2014 in Kraft getretene neue DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" ergaben sich Änderungen bei der Ermittlung der Anzahl von Sicherheitsbeauftragten in den Betrieben, Verwaltungen und Bildungseinrichtungen. Das Sachgebiet Sicherheitsbeauftragte hat parallel einen Leitfaden für die Bestellstaffeln in Einrichtungen des öffentlichen Dienstes erarbeitet, die dessen Besonderheiten berücksichtigt. Der Leitfaden (PDF, 42 kB) ist im Internetangebot des Fachbereichs hinterlegt.

Sibe-Schrift als DGUV Information
Sicherheitsbeauftragte (Sibe) übernehmen eine wichtige Rolle, damit in den Betrieben sicher und gesund gearbeitet werden kann. Die Unternehmensleitungen bestellen Sicherheitsbeauftragte unter Beteiligung des Betriebs- oder Personalrates. Im Projekt "Sibe-Schrift als DGUV Information" ist die DGUV Information 211-042 "Sicherheitsbeauftragte" erstellt worden, in der über die Aufgaben der Sicherheitsbeauftragten, Vorgehensweisen und Lösungsmöglichkeiten im Betrieb informiert wird. Der Fachbereich Organisation des Arbeitsschutzes hat die vom Sachgebiet Sicherheitsbeauftragte entwickelte Schrift im Oktober 2017 beschlossen. In Kürze wird die Druckfassung über die Publikationsdatenbank der DGUV beziehbar sein. Einige bisherige Schriften zu Sicherheitsbeauftragten sollen zeitgleich zurückgezogen werden.

Zum Sachgebiet . . .