Abgeschlossene Projekte

Sachgebiet "Neue Formen der Arbeit"

Initiativpapier "Neue Formen der Arbeit - Neue Formen der Prävention"
Digitalisierung, Globalisierung, demografischer Wandel und eine zunehmende Flexibilisierung sind Trends, die aktuell und zukünftig die Arbeitswelt bestimmen. Neue Arbeitsformen, die technologischen Entwicklungen der Industrie 4.0 sowie die zunehmende Vernetzung stellen die Prävention vor neue Herausforderungen. Das Initiativpaper "Neue Formen der Arbeit. Neue Formen der Prävention" beschreibt Chancen und Risiken in der Arbeitswelt 4.0 und zeigt erste Lösungsansätze auf. Hier finden Sie weitere Informationen zur DGUV Broschüre

Technische Rahmenkriterien für den Einsatz mobiler Informations- und Kommunikationstechnologie an Arbeitsplätzen
In immer mehr Berufen ist die Arbeit in hohem Ausmaß durch den Einsatz mobiler Informations- und Kommunikationstechnologie geprägt. Deren Einsatz soll die Arbeitsplätze produktiver gestalten, eine Mobilität der Beschäftigten gewährleisten und die Kommunikation sowie Informationsübertragungen vereinfachen. Für die Anwender ergeben sich durch die neuen Technologien und die Gerätevielfalt aber auch neue Belastungen. Ein bedachter und sicherer Einsatz ergonomisch günstiger und gebrauchstauglicher Geräte kann die Belastungssituation bei der Arbeit verbessern. Die als Projektergebnis entstandene DGUV Information 211-040 liefert praktische Empfehlungen zur belastungsoptimierten Arbeitsgestaltung in Bezug auf die mobilen IT-Arbeitsmittel. Hier finden Sie weitere Informationen zur DGUV Informationsschrift

Bild: lev dolgachov - fotolia.com

Strategische Planung von Handlungsempfehlungen im Themengebiet "Neue Formen der Arbeit"
Das DGUV Initiativpapier "Neue Formen der Arbeit - Neue Formen der Prävention" beschreibt die wichtigsten Entwicklungstrends und Herausforderungen für die Prävention zu neuen Formen der Arbeit, gibt allerdings noch keine konkreten Handlungsempfehlungen hierzu. Im Rahmen des Projektes wurden auf Basis des Initiativpapiers und unter Einbeziehung aktueller Schwerpunkte in der Politik, bei den Sozialpartnern sowie aktueller Entwicklungen in der Wissenschaft die dringendsten Bedarfe für eine Unterstützung durch die Unfallversicherung identifiziert. In weiteren nachfolgenden Projekten werden hierzu dann entsprechende Präventionsprodukte entwickelt werden. Das Projekt wurde als internes Strategieprojekt im Sachgebiet Neue Formen der Arbeit durchgeführt.


Zum Sachgebiet . . .