Grundlegende Themen der Organisation

Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) verpflichten die Arbeitgeber, für eine geeignete Organisation zur Planung und Durchführung aller erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu sorgen, diese Aktivitäten in die Führungsstrukturen einzubinden und dafür Sorge zu tragen, dass die Maßnahmen bei allen Tätigkeiten beachtet werden.

Die Basis für sichere und gesunde Arbeitsplätze ist eine gut funktionierende betriebliche Arbeitsschutzorganisation. Diese ist aber nur dann wirksam, wenn wesentliche Elemente des Arbeitsschutzes selbstverständliche Bestandteile betrieblicher Prozesse und Entscheidungen sind. Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit müssen also in die betrieblichen Organisationsstrukturen systematisch und verbindlich integriert sein.

Eine weitere, essentielle Basis für sichere und gesunde Arbeitsplätze ist die Qualität der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung. Obwohl es klare gesetzliche Verpflichtungen gibt, bereitet die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung insbesondere in kleineren Betrieben häufig noch Schwierigkeiten. Das Sachgebiet arbeitet zusammen mit den Unfallversicherungsträgern daran, geeignete Hinweise für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung bereitzustellen.

Das Sachgebiet befasst sich außerdem mit weiteren wesentlichen Themen des Arbeitsschutzes z. B.:

Einige Projekte des Sachgebietes finden Sie auf der Projektseite des Fachbereichs Organisation von Sicherheit und Gesundheit.

Im März 2020 erschien der DGUV Grundsatz 311-003 "Erstellung von Handlungshilfen zur Gefährdungsbeurteilung". Dieser beschreibt in seiner Anlage ein gemeinsames Grundverständnis zu den einzelnen Prozessschritten und zur Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung. Durch die Erarbeitung dieses Grundverständnisses war es möglich, den UV-Trägern mit dem DGUV Grundsatz eine gemeinsame Basis für die Erstellung von Handlungshilfen bereitzustellen.

Der Grundsatz wurde zudem unter Beachtung der GDA-Leitlinie "Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation" und der "GDA-Qualitätsgrundsätze zur Erstellung von Handlungshilfen für eine Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz" erarbeitet. Außerdem wurde darauf geachtet, dass der Grundsatz konform zu den Inhalten der LASI Veröffentlichung LV 59 "Handlungsanleitung zur Überprüfung der Gefährdungsbeurteilung" (2014 / Aktualisierung 2017) und aktueller Technischer Regeln, z. B. TRBS 1111 "Gefährdungsbeurteilung" und ASR V3 "Gefährdungsbeurteilung" ist.

Die Anlage des DGUV Grundsatz 311-003 (PDF, 245 kB) steht zum download bereit.