Jahresarbeitsverdienst

zwei Personen sitzen mit Unterlagen an einem Schreibtisch

Bild: © Wolfgang Bellwinkel / DGUV

Die Rente wird nach dem Jahresarbeitsverdienst (JAV) berechnet. Als JAV gilt das Arbeitsentgelt und das Arbeitseinkommen in den letzten zwölf Kalendermonaten vor dem Versicherungsfall (§ 82 Abs. 1 SGB VII).

Für Kinder unter 15 Jahren ist die Höhe des JAV im Gesetz festgelegt (§ 86 SGB VII). Für Versicherte ab dem 15. Lebensjahr sieht das Gesetz einen Mindest-JAV vor (§ 85 Abs. 1 SGB VII).

Der JAV für Kinder und der Mindest-JAV sind von der im Zeitpunkt des Versicherungsfalls maßgebenden Bezugsgröße abhängig, die für die alten und neuen Bundesländer jährlich neu festgelegt wird. Demzufolge beträgt der JAV für Versicherte

  • bis zum 6. Lebensjahr 25 Prozent
  • vom 6. bis zum 15. Lebensjahr 33 1/3 Prozent
  • vom 15. bis zum 18. Lebensjahr mindestens 40 Prozent und
  • ab dem 18. Lebensjahr mindestens 60 Prozent

der jeweiligen Bezugsgröße.

Das Gesetz legt für die Berechnung der Rente auch eine Obergrenze (Höchst-JAV) fest: Höchstens das Zweifache der im Zeitpunkt des Versicherungsfalls maßgebenden Bezugsgröße. Die Satzung kann eine höhere Obergrenze bestimmen (§ 85 Abs. 2 SGB VII).

Der JAV für Kinder und der Mindest-JAV (einschließlich der sich daraus ergebenden Rentenbeträge) sowie der jeweilige Höchst-JAV sind aus den folgenden Übersichten zu ersehen:


Kinder- und Mindest-JAV (alte Bundesländer)

  • Kinder-JAV (PDF, 35 kB) für Versicherte, die das 6. Lebensjahr nicht vollendet haben (§ 86 Nr.1 SGB VII) bzw. für Versicherte, die das 6., aber nicht das 15. Lebensjahr vollendet haben (§ 86 Nr.2 SGB VII)
  • Mindest-JAV (PDF, 35 kB) für Versicherte, die das 15., aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben (§ 85 Abs.1 Nr.1 SGB VII) bzw. für Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben (§ 85 Abs.1 Nr.2 SGB VII)

Kinder- und Mindest-JAV (neue Bundesländer)

  • Kinder-JAV (PDF, 35 kB) für Versicherte, die das 6. Lebensjahr nicht vollendet haben (§ 86 Nr.1 SGB VII) bzw. für Versicherte, die das 6., aber nicht das 15. Lebensjahr vollendet haben (§ 86 Nr.2 SGB VII)
  • Mindest-JAV (PDF, 35 kB) für Versicherte, die das 15., aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben (§ 85 Abs.1 Nr.1 SGB VII) bzw. für Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. (§ 85 Abs.1 Nr.2 SGB VII)

Höchst-JAV (alte und neue Bundesländer)