Aktuelle Pressemitteilungen

Quizfrage zum Tag der Arbeitssicherheit: Welcher Arbeitsunfall ist meldepflichtig? (27.04.2017)

Arbeitsunfälle sind meldepflichtig, wenn der oder die Betroffene als Folge des Unfalls mehr als drei Tage arbeitsunfähig oder gar tödlich verunglückt ist. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen zum Welttag für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit am 28. April 2017 hin.

mehr

Exoskelette in der Arbeitswelt (25.04.2017)

Körpergetragene Hebehilfen, die Beine und Becken oder Schulter und Arme unterstützen, werden bereits entwickelt und erprobt. Welche Auswirkungen die neuen Helfer auf den Arbeitsschutz haben, untersuchen Fachleute von Berufsgenossenschaften und Unfallkassen.

mehr

Zahl tödlicher Arbeitsunfälle ging 2016 weiter zurück (05.04.2017)

Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle ist im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Das geht aus einer vorläufigen Statistik zum Unfallgeschehen am Arbeitsplatz hervor.

mehr

Lärmprävention in der Berufsausbildung wichtiger denn je (04.04.2017)

Lärm im Beruf ist für junge Menschen alltäglich - zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage für das Präventionsprogramm "Jugend will sich-er-leben" im Auftrag der Landesverbände der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

mehr

German Paralympic Media Award zum 17. Mal verliehen (29.03.2017)

Am 29. März 2017 wurde zum 17. Mal der German Paralympic Media Award vergeben. Mit ihm zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus.

mehr

Eierstockkrebs durch Asbest - Anerkennung "wie eine Berufskrankheit" möglich (16.03.2017)

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat eine neue wissenschaftliche Empfehlung zu "Ovarialkarzinom durch Asbest" veröffentlicht. Damit liegen für ein weiteres Krankheitsbild ausreichende wissenschaftliche Erkenntnisse vor, um diese Erkrankungen künftig "wie eine Berufskrankheit" anzuerkennen.

mehr

Landesrahmenvereinbarung zum Präventionsgesetz unterzeichnet: Gesundheitsförderung ausbauen (15.03.2017)

Zur Umsetzung des Präventionsgesetzes im Land Brandenburg unterzeichneten Gesundheitsministerin Diana Golze und Vertreterinnen und Vertreter der gesetzlichen Krankenkassen sowie der Renten- und Unfallversicherung jetzt eine Landesrahmenvereinbarung.

mehr

Präventionszeitschrift „arbeit und gesundheit“ startet neu (09.03.2017)

Lesefreundlich, übersichtlich und von hohem Nutzwert: Diesen Zielen ist die neue "arbeit und gesundheit" verpflichtet.

mehr

Beitragsbefreiung für nebenberufliche Notärzte sozialpolitisch brisant – Maßnahme wird Versorgungsprobleme nicht lösen (08.03.2017)

Am Freitag, den 10. März 2017 befasst sich der Bundesrat mit dem Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung. Das Gesetz sieht unter anderem vor, Notärzte, die ihrer Tätigkeit nebenberuflich nachgehen, beitragsfrei in der gesetzlichen Unfallversicherung zu versichern.

mehr

Wichtig für Arbeitgeber: Stammdatenabgleich zur Unfallversicherung baldmöglichst durchführen – Digitaler Lohnnachweis erfolgreich gestartet (07.03.2017)

Unternehmen mit Beschäftigten müssen in diesem Jahr erstmals einen digitalen Lohnnachweis für das vergangene Jahr abgeben. Nach einer zweijährigen Übergangsphase soll das neue Verfahren den bisher auf Papier oder via Extranet übermittelten Lohnnachweis ersetzen.

mehr

Archiv Pressemitteilungen

Ansprechpersonen für Journalisten

DGUV - Pressestelle
Glinkastraße 40
10117 Berlin

Pressesprecher:
Gregor Doepke
Stefan Boltz
Tel.: 030 288763768

Pressereferentin:
Elke Biesel
Tel.: 030 288763767

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose