Prävention

Bild: Robert Kneschke, Fotolia.com

Prävention hat das Ziel, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhindern sowie für eine wirksame Erste Hilfe zu sorgen. Zeitgemäße Prävention folgt einem ganzheitlichen Ansatz, der sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Maßnahmen genauso einschließt wie den Gesundheitsschutz.

Berufsgenossenschaften und Unfallkassen nehmen diesen gesetzlichen Auftrag mit Erfolg wahr. Ziel ihrer Präventionsarbeit ist die Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheit in gewerblichen und öffentlichen Betrieben, in Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen des Bildungswesens sowie für ehrenamtlich Tätige, insbesondere Angehörige der freiwilligen Feuerwehren. Zu ihren Aufgaben gehören Beratung und Überwachung, Forschung, Aus- und Fortbildung sowie Information. Damit werden die Voraussetzungen für Sicherheit und Gesundheit im Betrieb und in den Bildungseinrichtungen sowie im Bereich Verkehrssicherheit geschaffen.

Prävention lohnt sich
Arbeit und Gesundheit sind den meisten Menschen wichtig im Leben. Jeder möchte gesund bleiben – das gilt auch für die Erwerbsarbeit. Die Unternehmer/Arbeitgeber sind für die Erhaltung der Gesundheit ihrer Mitarbeiter verantwortlich. Dazu zählt die ...
DGUV Vorschriften- und Regelwerk
Um Ihrem umfassenden Aufträgen nach § 14 ff. SGB VII nachzukommen, erlassen die UV-Träger Unfallverhütungsvorschriften (UVVen), deren Einhaltung von den Aufsichtsdiensten der UV-Träger überprüft wird. Unterhalb dieser Vorschriftenebene haben die ...
Fachbereiche der DGUV
Zur Umsetzung des gesetzlichen Präventionsauftrages Arbeits- und Wegeunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten sowie für eine wirksame Erste Hilfe zu sorgen, hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung ...
Besondere Präventionsgremien
Ausschüsse mit besonderen Themenfeldern behandeln branchenübergreifende Themen des Arbeitsschutzes.  Sie haben die Aufgabe, die fachliche Position der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand zu ...
Aus- und Weiterbildung
Die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung (Unfallversicherungsträger) haben nach § 23 SGB VII für die erforderlichen Aus- und Fortbildungen derjenigen Personen zu sorgen, die in den Unternehmen mit der Durchführung von Maßnahmen zur Verhütung ...
Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA)
Gemeinsam Handeln - jeder in seiner Verantwortung. Diese Leitlinie prägt seit 2008 das deutsche Arbeitsschutzsystem. Vor diesem Hintergrund haben sich Bund, Länder und Unfallversicherungsträger unter Beteiligung aller ...
Präventionsnetzwerke
In vielen Themenfeldern der Prävention arbeiten die DGUV und die Unfallversicherungsträger eng mit anderen Akteuren im Bereich der Prävention wie Ministerien, Behörden, anderen Sozialversicherungsträgern und weiteren Institutionen zusammen. Dies ...
Kampagnen, Veranstaltungen und Projekte
Die Gesundheit des Menschen ist ein hohes Gut. Damit wir auch bei der Arbeit gesund bleiben, unterstützen die Unfallversicherungsträger Unternehmer und Versicherte mit allen geeigneten Mitteln. Bei der Auswahl der geeigneten Präventionsinstrumente ...
Themen A-Z

Aktuelles

Vorsicht bei Dienstreisen ins außereuropäische Ausland!
Nach Aussage der WHO verdichten sich die Hinweise, dass es durch Infektionen mit dem Zika-Virus während der Schwangerschaft zu Fällen von Mikrozephalie (kleiner Kopfumfang) bei Neugeborenen kommt, die häufig mit schwerer geistiger Behinderung einhergeht.

Mehr . . .