Barrierefreie Arbeitsgestaltung: wahrnehmen - erkennen - erreichen - nutzen

Auditive Gestaltung

Personen bei einem Vortrag

Bild: © anzebizjan/ Fotolia

Persönliche Kommunikation erfolgt in erheblichem Umfang sprachlich - als Unterhaltung, Telefonat oder Vortrag. Sprachliche Informationen müssen auditiv, d. h. über das Hören, möglichst einfach aufzunehmen sein. Hierzu bedarf es einer auditiv günstig gestalteten Umgebung. Von besonderer Bedeutung ist dies für Menschen mit Höreinschränkung. Kann auch eine auditiv optimale Gestaltung eine Höreinschränkung nicht ausreichend ausgleichen, ist die Kommunikation bzw. Information über einen anderen Sinn (z. B. Sehen) zu ermöglichen.


Grafik mit Schallwellen

Schallwellen von Direktschall (D) und Schallreflexionen (R)
Bild: © Tim Weiffenbach/ DGUV