9. Dresdner Forum Prävention

17. und 18. Februar 2010
im Internationalen Congress Center Dresden

Beim 9. Dresdner Forum Prävention 2010 standen fünf hochaktuelle Themen  auf dem Programm:

  • Auswirkungen der Fusionen auf die Leistungsfähigkeit unserer Präventionsdienste
  • Konjunkturzyklen und Prävention - Wann planen? Wann agieren? Wann investieren?
  • Ein wichtiger Beitrag zur GDA: Die Kampagne „Risiko raus!“
  • Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE): MSE-Kampagne und MSE-Forschung
  • Biorhythmus und Prävention: Steuerung des zirkadianen Rhythmus und Ergebnisse des Workshops „Shiftwork and Cancer“ in Lyon

Die Veranstaltung richtete sich an die Mitglieder der Selbstverwaltungen, insbesondere an die Vorstände und die Mitglieder der Präventionsausschüsse, an die Mitglieder der Geschäftsführungen, an die Präventionsleiter und weitere Präventionsexperten aller Unfallversicherungsträger.

Ein neues Veranstaltungsformat prägte 2010 den internen Präventionskongress der Träger der gesetzlichen Unfallversicherung und ihres Spitzenverbandes. Es griff die Traditionen der Bad Hersfelder Präventionstage und des Dresdner Forums Prävention auf und wurde im Auftrag des Grundsatzausschusses Prävention des Vorstandes der DGUV entwickelt, um nach der Fusion von BUK und HVBG eine gemeinsame Plattform für den fachlichen Austausch zu aktuellen Fragen der Präventionsarbeit zu schaffen.

Programmübersicht 

Kontakt

Inhalte und Koordination:
Dr. Güler Kici
Tel.: +49 351 457-1134
Fax: +49 351 457-1325
/ Profil