• Bildcollage: Handskreissäge beim Sägen eines Holzstücks

Themenfeld Hand- und Spezialmaschinen

Handmaschinen in der Holzbearbeitung

Handmaschinen bzw. Elektrowerkzeuge für die Holzbearbeitung gehören zur unverzichtbaren Grundausstattung eines jeden Schreiner und Tischlers. Das Themenfeld befasst sich mit den Arbeits- und Gesundheitsschutzrisiken bei der Verwendung der Handmaschinen und der zugehörigen Werkzeugen bei der Holzbearbeitung. Wir beraten Hersteller und Betreiber zu allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes hinsichtlich der auftretenden Gefährdungen und unterstützen die Entwicklung moderner Schutzmaßnahmen und -einrichtungen.

Darüber hinaus arbeiten wir in nationalen und internationalen Normungsgremien mit, die sich mit der Sicherheit von Handmaschinen in der Holzbearbeitung und den zugehörigen Werkzeugen befassen.

Das Themenfeld Handmaschinen befasst sich vor allem mit Elektrowerkzeugen, die nicht stätionär zum Sägen, Fräsen, Bohren oder Schleifen von Holz verwendet werden. Hierzu zählen vor allem:

  • Handkreissägen
  • Handoberfräsen
  • Stichsägen
  • Flachdübelfräsen
  • Elektrohandhobelmaschinen

Spezialmaschinen der Holzbearbeitung

In der Holzindustrie und dem Holzhandwerk kommen teilweise Maschinen für spezielle Anwendungsgebiete zum Einsatz, die wiederum spezielle und besondere Risiken hinsichtlich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes mit sich bringen. Wir beschäftigen uns deshalb auch mit den besonderen Eigenschaften von Maschinen und Anlagen u.a. zur:

  • Herstellung von Bürsten
  • Bleistiftmaschinen
  • Schälmaschinen

Ansprechperson

Dipl.-Ing. Hubert Gentner
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Vollmoellerstraße 11
70563 Stuttgart
Tel.: +49 711 1334-14905