Themenfeld "Schnellwechseleinrichtungen an Hydraulikbaggern"

Beim Einsatz von hydraulischen Schnellwechselsystemen kommt es immer wieder zu schweren und tödlichen Unfällen.

Auf dem Markt sind zurzeit zwei Arten von hydraulischen Schnellwechselsystemen verfügbar:

a) Systeme, bei denen die korrekte Verriegelung nach jedem Verriegelungsvorgang ausschließlich durch den Fahrer kontrolliert werden muss. Diese Systeme bergen die Gefahr, dass sich nicht richtig verriegelte Anbaugeräte lösen und auf im Gefahrbereich befindliche Beschäftigte herabstürzen.

b) Systeme, bei denen durch zusätzliche Maßnahmen die Gefahr des ungewollten Herabfallens von Anbaugeräten minimiert wird.

Werden Systeme nach a) verwendet, muss der Unternehmer Maßnahmen treffen, dass Beschäftigte nicht durch ungewollt herabfallende Anbaugeräte gefährdet werden, z. B. durch Unterweisung des Maschinenführers und des Bodenpersonals. Siehe hierzu Regeln für den Umgang mit hydraulischen Schnellwechslern.

Die BG BAU fördert die Anschaffung von hydraulischen Schnellwechselsystemen nach b). Die Anforderungen an diese Systeme sind bei den Arbeitsschutzprämien der BG BAU beschrieben.

Ansprechperson

Leitung Themenfeld
Dipl.-Ing. Klaus-Michael Krell
c/o BG BAU – Prävention
Friedrich-Gerstlacher Straße 15
71032 Böblingen
Telefon: +49 7031 625 345

Weitere Informationen