Themenfeld Hydraulik, Pneumatik

Hydraulikanlage

Hydraulikanlagen
© IFA

Das Themenfeld Hydraulik und Pneumatik im Sachgebiet Maschinen, Robotik und Fertigungsautomation umfasst das Zusammenführen von Erkenntnissen, Erfahrungswissen und Fachmeinungen im Themenbereich Hydraulik und Pneumatik. Zu ausgewählten Themen von allgemeinem Interesse werden Grundsatzuntersuchungen beim Institut für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung DGUV in Auftrag gegeben.

Diverse Projekte zu sicherheitsbezogenen Fachveröffentlichungen werden mit dem IFA erstellt und mit kompetenten Vertretern aus der Industrie beraten und vom angegliederten Expertenkreis der Unfallversicherungsträger (früher: Berufsgenossenschaftlichen Arbeitskreis zur Hydraulik und Pneumatik) verabschiedet, die als Experten für die Prävention im Bereich der Fluidtechnik tätig sind. Auf den Sitzungen wird das aktuelle Unfallgeschehen ausgewertet und über Schutzmaßnahmen beraten. Durch Betriebskontakte gewinnt der Expertenkreis Einblick in die aktuelle Praxis des Arbeitsschutzes zur Hydraulik- und Pneumatik-Instandhaltung und wertvolle Erkenntnisse für die Verbesserung der Prävention und die Umsetzung fachbezogener Präventionsschriften rund um die Fluidtechnik.

Grundsätzlich werden im Sachgebiet des Fachbereichs Holz und Metall alle Fragen der Sicherheit der fluidtechnischen Ausrüstung von Maschinen behandelt. Dies umfasst sowohl die Beratung von Maschinenherstellern als auch die Instandhaltung der fluidtechnischen Ausrüstung bei Betreibern sowie die Mitarbeit bei der Regelsetzung und der Normung. Für Maschinen anderer Fachbereiche (z.B. Baumaschinen, Maschine der chemischen Industrie) sind andere Sachgebiete der DGUV zuständig.

Maßgeblich für die Konformitätsbewertung der Fluidtechnik an einer Maschine sind die harmonisierten Europäischen Normen für die Hydraulik/Pneumatik-Ausrüstung DIN EN ISO 4413/4414. Hinsichtlich der sicherheitsbezogenen Teile der Steuerungen ist die DIN EN ISO 13849 zu beachten. Neben diesen B-Normen existieren für einige Maschinenarten auch spezielle C-Normen. Diese Normen sind beim Beuth-Verlag, Berlin (www.beuth.de) erhältlich.