Disability Manager

Wer kann Disability Manager werden?

Arbeitsmediziner, Betriebs- und Werksärzte

Patient auf dem Ergo-Spirometer

Bild: © DGUV

Arbeitsmediziner sind seit jeher Experten für die gesundheitliche Prävention der Beschäftigten am Arbeitsplatz. Dies prädestiniert sie als Disability Manager. Verbunden damit ist eine Veränderung und Aufwertung ihrer Rolle im Betrieb, weil sie sich auch um die Rehabilitation der Beschäftigten kümmern.

Arbeitsmediziner, Betriebs- und Werksärzte

  • verfügen über hohe medizinische sowie auch über soziale Kompetenz
  • sind erste Ansprechpartner sowohl der Beschäftigten als auch der Unternehmensleitung für alle betrieblichen Gesundheitsbelange
  • sind Experten für Präventions- und Gesundheitsförderungsprogramme und häufig für deren Umsetzung im Betrieb zuständig
  • kennen sich in der gesundheitlichen Versorgungslandschaft aus und haben häufig Kontakte zu anderen Beteiligten wie niedergelassenen Ärzten, Kliniken, Kureinrichtungen usw.
Disability Management: Die Rolle des Betriebsarztes wandelt sich.

Bisher übertrug das Unternehmen seine Verantwortlichkeiten für Arbeits- und Gesundheitsschutz, Prävention und Rehabilitation auf die gesetzlich vorgeschriebenen Akteure: Betriebsarzt, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Sozialversicherungen. Durch die Neuregelungen im Sozialgesetzbuch IX ist das Unternehmen nun selbst verantwortlich für die Wiedereingliederung erkrankter Beschäftigter und wird zur treibenden Kraft, die alle geeigneten unternehmerischen Ressourcen aktivieren muss. Der Betriebsarzt wandelt sich damit stärker als bisher vom "Einzelkämpfer" zum "Teamplayer" innerhalb eines Netzes aller am Eingliederungsmanagement Beteiligten. Als Disability Manager ist er Lotse dieses Teams.

Für jeden Betriebsarzt sind Kenntnisse im Disability Management nützlich.

Auch wenn das Eingliederungsmanagement eines Unternehmens nicht beim Betriebsarzt angesiedelt ist, sondern zum Beispiel in der Personalabteilung oder beim Betriebsrat, so sind Betriebsärzte immer stark involviert. Eine Fortbildung im Disability Management ist hier sehr hilfreich. Durch sie komplettieren Arbeitsmediziner ihr Wissen vor allem um rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte. Daher sind die Fortbildungsmodule, die diese Aspekte umfassen, von besonderem Interesse für sie.


Ihr Ansprechpartner

Oliver Fröhlke
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin
Tel.: +49 30 13001-1330
Fax: +49 30 13001-1602