Disability Manager

Wer kann Disability Manager werden?

Arbeitnehmervertreter, Vertreter von Menschen mit Behinderungen, Betriebs- und Personalräte

eine Person richtet einen Schreibtischarbeitsplatz ein

Bild: DGUV

Vertrauensleute der Beschäftigten, Verhandlungspartner der Arbeitgeber: Durch ihre Beziehungen sind Arbeitnehmervertreter als Disability Manager hervorragend geeignet, wenn sie sich über die reine Interessenvertretung hinaus auch um die Gesundheit der Beschäftigten kümmern. Sie stärken dadurch ihre eigene Position im Unternehmen.

Arbeitnehmervertreter

  • genießen das Vertrauen der Beschäftigten und vertreten diese gegenüber der Unternehmensleitung
  • stehen im engen Austausch mit Arbeitgebervertretern und müssen gemeinsam mit diesen zu Lösungen gelangen
  • haben Einblick in unternehmerische Entscheidungsfindungen und zum Teil weit reichende Mitbestimmungsrechte
  • setzen sich für präventive und rehabilitative Gesundheitsprogramme in den Betrieben ein
Vertreter von Menschen mit Behinderungen
  • sind informiert über gesundheitliche Einschränkungen von Beschäftigten und setzen sich für deren besondere Interessen ein
  • können oft aus eigener Erfahrung die Situation behinderter und gesundheitlich eingeschränkter Beschäftigter gut nachvollziehen
  • stehen im engen Austausch mit dem Betriebsarzt
Auf diese Profile passt die Ausbildung zum Disability Manager hervorragend.

Das Wesen von Disbility Management ist es, ein Miteinander statt eines Gegeneinanders herbeizuführen. Eine Situation wie die längere Krankheit eines Beschäftigten, die zu Konflikten und verhärteten Fronten führen kann, soll durch Früherkennung, Prävention und Suche nach Alternativen gemeinsam verhindert werden.

Für jeden Arbeitnehmervertreter sind Kenntnisse im Disability Management nützlich.

Auch wenn das Eingliederungsmanagement eines Unternehmens nicht beim Betriebsrat oder Vertreter von Menschen mit Behinderungen angesiedelt ist, sondern zum Beispiel in der Personalabteilung oder beim Betriebsarzt, so sind Arbeitnehmer-, insbesondere Vertreter von Menschen mit Behinderungen stark involviert und benötigen speziellere Kenntnisse. Eine Ausbildung im Disability Management ist hier sehr hilfreich. Durch sie komplettieren Arbeitnehmervertreter ihr arbeits- und sozialrechtliches Wissen vor allem um medizinische, gesundheitswissenschaftliche, psychologische und betriebswirtschaftliche Aspekte. Daher sind die Ausbildungsmodule, die diese Aspekte umfassen, von besonderem Interesse für sie.


Ihr Ansprechpartner

Oliver Fröhlke
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin
Tel.: +49 30 13001-1330
Fax: +49 30 13001-1602