• Bildcollage: Vergießen von Aluminium mit einer Handgießpfanne, Aluminiumschmelze in einer Druckgießerei, Vergießen von Gusseisen an einer automatischen Formanlage.

Themenfeld Gießereien

Das Themenfeld Gießereien beschäftigt sich mit Fragen zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu folgenden Schwerpunktthemen:

  • Umgang mit feuerflüssigen Massen
  • Gefahrstoffe
  • Radioaktive Bestandteile im Metallschrott
  • Pfannensicherheit
  • Hitzearbeit
  • Lärmbelastung
  • Innerbetrieblicher Transport
  • Wartung und Instandhaltung
  • Anlagensicherheit
  • Brand- und Explosionsschutz
  • Persönliche Schutzausrüstung

Gießereien erzeugen endkonturnahe Produkte durch Vergießen von schmelzflüssigen Metallen in verlorene Formen (Handformguss, Maschinenformguss, Formmaskenguss, Feinguss, Vollformguss) oder Dauerformen (Druckguss, Kokillenguss, Schleuderguss, Strangguss). Durch nachgeschaltete Wärmebehandlung und spanende Bearbeitung der gegossenen Teile werden einbaufertiger Produkte erzeugt.

Die Gefährdungsbeurteilung muss auf die spezifischen Gefahren zugeschnitten sein. Die Vielfältigkeit der Werkstoffe (Eisen- und Stahl-, Leichtmetall- und Schwermetalllegierungen) und der Form- und Gießverfahren sind hierbei zu berücksichtigen. Die Gefahrenbereiche Modell- und Kokillenbau, Kernmacherei, Formerei, Schmelzbetrieb, Gießbetrieb, Sandaufbereitung und Putzerei müssen beurteilt werden. Dabei sind insbesondere die im Prozess entstehenden Gefahrstoffe zu berücksichtigen.

Wir geben Unterstützung bei der Erarbeitung technischer, organisatorischer und personenbezogener Schutzmaßnahmen, Arbeitsschutzkonzepte und bieten Beratung bei komplexen Aufgabenstellungen.

Geschäftsstelle

Fachbereich Holz und Metall
Sachgebiet Hütten-, Walzwerksanlagen, Gießereien
c/o Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Lebacher Straße 4
66113 Saarbrücken
Tel.: +49 6131 802-19128