Sachgebiet Verpackung

Etwa 3,3 Millionen Betriebe in Deutschland1 produzieren eine große Vielfalt von Waren wie Getränke, Nahrungsmittel, Pharmazeutika, unterschiedlichste Metall- oder Kunststoffprodukte, Baumaterial oder chemische Erzeugnisse.

Der überwiegende Teil dieser Produkte wird maschinell oder von Hand in Einzel-, Sammel- oder Transportverpackungen verpackt, um sie z.B. beim Lagern oder Transportieren vor äußeren Einflüssen zu schützen oder dem Kunden ansprechend zu präsentieren.

Das Sachgebiet Verpackung befasst sich mit der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz bei Verpackungsarbeiten. Die Mitarbeiter des Sachgebiets ermitteln die Risiken, die mit Verpackungstätigkeiten verbunden sind, z.B. durch Begehungen von Betrieben oder Auswertung von Unfällen und leiten daraus Handlungsempfehlungen für die betrieblichen Akteure ab.

Das Sachgebiet unterstützt Hersteller bei der Gestaltung sicherer Maschinen und gibt Betrieben mit Verpackungsarbeitsplätzen Hilfestellung bei der Gefährdungsbeurteilung, Planung von Verpackungsanlagen, Beschaffung von Arbeitsmitteln sowie der Einrichtung und Optimierung von Arbeitsplätzen.

Durch die bei den Maschinenbenutzern gewonnenen Erkenntnisse ist es den Vertretern des Sachgebiets möglich, im Rahmen der europäischen und internationalen Normung darauf hinzuwirken, dass sichere und gesundheitsgerecht gestaltete Verpackungsmaschinen in Verkehr gebracht werden.

1 Quelle: Plattform Statista

Publikationen

Leiter des Sachgebiets Stellv. Leiter des Sachgebiets
Portrait Thomas Gangkofner
Portrait Markus Husemann
Dipl.-Ing. Thomas Gangkofner
BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Dynamostraße 9-11
68165 Mannheim
Tel.: 0621 4456-3443

Dipl.-Ing. Markus Husemann
BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Karl-Marx-Straße 24
44141 Dortmund
Tel.: 0231 17634-5622