Fachveranstaltung Maschinen

"Sicherheit von Werkzeugmaschinen der Metallbearbeitung"

© Harald Sefrin, BG Holz und Metall

In ihren Vorträgen informierten die Experten die rund 160 Teilnehmenden über den neuesten Stand der Normungsarbeit und vermittelten ihnen Fachwissen zum Brand- und Explosionsschutz (inklusive Film) und zum fachgerechten Umgang mit Kühlschmierstoffen. Ein Lösungsbeispiel aus der Anwendungspraxis machte deutlich, wie die Sicherheit von Werkzeugmaschinen weiter erhöht werden kann – ein wichtiger Aspekt dabei ist, die Manipulation von Schutzeinrichtungen zu vermeiden. Außerdem wurde eine neue Praxishilfe vorgestellt, mit der es leichter wird, die Anforderungen an sicherheitsrelevante Anwendungssoftware für Maschinensteuerungen umzusetzen. Eine Betrachtung zu dem zunehmend in den Blickpunkt rückenden Zusammenhang von Safety und Security rundete die Vortragsreihe ab.

Themen:

Beiträge Referenten
Bearbeitungszentren/Fräsmaschinen − Die neue EN ISO 16090-1 (PDF, 582 kB) Christoph Meyer
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)
Sicherheit an Werkzeugmaschinen erhöhen − Manipulation vermeiden. Ein Lösungsbeispiel aus der Praxis Eberhard Beck
Fa. INDEX
Maschinensteuerungen im Fokus: Revision der ISO 13849-1 (PDF, 1,5 MB) Dr. Michael Huelke
Institut für Arbeitsschutz (IFA)
Brand- und Explosionsschutz an Werkzeugmaschinen (PDF, 1,2 MB)

Zum Film Brand- und Explosionsschutz an Werkzeugmaschinen
Harald Sefrin
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)
Fachgerechter Umgang mit Kühlschmierstoffen (PDF, 2,0 MB) Dr. Jens Manikowski
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)
Praxishilfe zur Umsetzung der Softwareanforderungen nach EN ISO 13849-1: SOFTEMA (PDF, 1,4 MB) Dr. Michael Huelke
Institut für Arbeitsschutz (IFA)
Sicher in die Zukunft: Wie gehen Safety & Security zusammen? Jonas Stein
Institut für Arbeitsschutz (IFA)

Termin(e):

11. Juli 2019

Veranstaltungsort:

Welcome Kongresshotel Bamberg
Mußstr. 7
96047 Bamberg