Bundesweite Aktion zur COVID-19-Impfung

#ImpfenSchützt– unter diesem Motto rufen wir Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen dazu auf, COVID-19-Impfangebote wahr-zunehmen.


Sie wollen unsere Aktionen unterstützen? Dann folgen Sie uns und teilen Sie unsere Informationen in den sozialen Medien:

Facebook

Twitter

Instagram

Linkedin

Xing

Bundesweite Aktion zur COVID-19-Impfung

#ImpfenSchützt– unter diesem Motto rufen wir Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen dazu auf, COVID-19-Impfangebote wahr-zunehmen.


Sie wollen unsere Aktionen unterstützen? Dann folgen Sie uns und teilen Sie unsere Informationen in den sozialen Medien:

Facebook

Twitter

Instagram

Linkedin

Xing

Gesetzliche Unfallversicherung unterstützt bundesweite Aktionswoche zum Impfen

Am 13. September 2021 startet die Aktionswoche #HierWirdGeimpft von Bund und Ländern. Vom 13. bis 19. September 2021 sollen an möglichst vielen Orten in Deutschland einfach wahrzunehmende Impfangebote gemacht werden. Beispielsweise im Sportverein, bei der freiwilligen Feuerwehr, im Mehrgenerationenhaus oder in Apotheken. Zahlreiche Vor-Ort-Impfaktionen sollen so den bisher ungeimpften Menschen kurzfristig und ohne Aufwand Impfungen ermöglichen. Auf der Website www.hierwirdgeimpft.de können Impfangebote auf einer Deutschlandkarte eingesehen und hilfreiche Tipps zur Organisation einer Impfaktion vor Ort abgerufen werden.

Zur Pressemitteilung der Bundesregierung

Die gesetzliche Unfallversicherung unterstützt die Aktionswoche mit neuen Social-Media-Motiven unter dem Hashtag #ImpfenSchützt. Insbesondere Lehrkräfte und Beschäftigte in Kindertagesstätten werden nach der Ferienzeit aufgerufen, Impfangebote wahrzunehmen. Zudem werden Auszubildende mit zielgruppenspezifischen sharepics und einem Typovideo auf die Aktionswoche aufmerksam gemacht.

Die Motive sind in der öffentlichen Publikationsdatenbank als Download zur freien Nutzung verfügbar.

Zentrale Informationen

Das sollten Sie auf jeden Fall wissen

  • Eine COVID-19-Erkrankung kann nicht nur bei älteren und vorerkrankten, sondern auch bei jüngeren gesunden Personen schwer verlaufen.
  • Impfungen ermöglichen es Menschen, sich selbst zu schützen und dazu beizutragen, die Verbreitung des Coronavirus und die Entstehung weiterer Varianten einzudämmen.
  • Deshalb empfiehlt die DGUV, Angebote zur Impfung wahrzunehmen, um eine möglichst hohe Impfquote in der Bevölkerung zu erreichen.

Position der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zur COVID-19-Impfung (PDF, 120 kB)

Fachinformationen

Bundesarbeitsministerium

Bundesarbeitsministerium

Der folgende Link führt zum Webangebot des Bundesarbeitsministeriums:

Hinweise der DGUV

Hinweise der DGUV

Brancheninformationen

Brancheninformationen

Die folgenden Links führen zu Webangeboten der Unfallversicherungsträger:

Bildungseinrichtungen

Bildungseinrichtungen

Unterrichtsmaterialvon DGUV Lernen und Gesundheit zu Impfung und Immunisierung

Warum hast du dich impfen lassen?

Diese Frage haben wir neben den Menschen im Feuerwehrdienst auch Erzieherinnen und Erziehern in Kinderbetreuungseinrichtungen und in der Kindertagespflege, Lehrerinnen und Lehrern an Grund- und Förderschulen sowie Beschäftigten in Gesundheits- und Pflegeberufen gestellt. Was sie zur Impfung bewogen hat, lesen Sie hier:

#ImpfenSchützt

Das Coronavirus kann zu schwerwiegenden Krankheitsverläufen, längerfristigen Gesundheitsbeeinträchtigungen und zum Tod führen. Sich impfen zu lassen bedeutet nicht nur, sich selbst gegen eine COVID-19-Erkrankung zu schützen, sondern auch dazu beizutragen, eine Überlastung der Krankenhäuser zu verhindern und die Verbreitung der Infektionen zu reduzieren. Eine hohe Impfquote kann auch den Infektionsschutz am Arbeitsplatz und im Bildungsbereich erhöhen.

Mit Text-Anzeigen und persönlichen Statements von Menschen, die für die Impfung plädieren, möchten die Kooperationspartner ein Bewusstsein für die Bedeutung der Impfangebote schaffen.

Logos von BG Kliniken und DGUV

Unsere Fachmagazine

Seit Beginn der Pandemie klären unsere Fachmagazine darüber auf, wie Betriebe und Bildungseinrichtungen den Herausforderungen durch die Pandemie begegnen können. Welche Maßnahmen zum Infektionsschutz sind zu beachten? Wie können mobile Arbeit und Fernunterricht gesund gestaltet werden?

Aktuelle Informationen zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit finden Sicherheitsbeauftragte im Magazin "Arbeit&Gesundheit" und Führungskräfte im öffentlichen Dienst im Magazin "top eins".

Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen erhalten Informationen in unserem Schulportal DGUV Lernen und Gesundheit. Dort ist auch das Magazin "pluspunkt" zu finden. Zur gesunden Kita informiert das Magazin "Kinder Kinder".

Meldungen zum Thema Corona