Betriebliches Eingliederungsmanagement – BEM einfach machen

Praxisgerechtes modulares Weiterbildungsangebot

25.03.2022

Image

Bild vergrößern

Betriebliches Eingliederungsmanagement Foto: DGUV

In einem breit angelegten Projekt "UV-Unterstützung BEM" der gesetzlichen Unfallversicherung zur Unterstützung der Betriebe beim BEM konnten wichtige Grundlagen für ein qualifiziertes Beratungsangebot der UV-Träger "aus einer Hand" erarbeitet werden. Dabei wurde deutlich: BEM erfolgt durch die gesetzliche Unfallversicherung sowohl im Rahmen des erweiterten Präventionsauftrags als auch aufgrund der Verantwortung für die umfassende Rehabilitation der in der gesetzlichen Unfallversicherung versicherten Personen. Daraus ergibt sich die Erkenntnis: BEM ist als Brücke zwischen Prävention und Rehabilitation zu verstehen und muss als solche verstetigt werden.

Vor dem Hintergrund der existierenden Schnittmenge innerhalb des BEM zwischen Prävention und Rehabilitation haben das IAG Dresden und die HGU Bad Hersfeld/Hennef ihr bisheriges Seminarangebot zum Thema BEM mit Beginn dieses Jahres neu konzipiert und zu einem modularen Weiterbildungsangebot gebündelt. Bei Bedarf kann jedes Modul auch als einzelnes Seminar gebucht werden, um die erforderlichen Kompetenzen individuell und passgerecht zu erweitern.

Zielgruppe der Seminare sind die mit dem Thema BEM befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Träger der gesetzlichen Unfallversicherung aber auch der Mitgliedsunternehmen der Berufsgenossenschaften sowie Unfallkassen.

Weitere Informationen sind dem aktuellen Flyer (PDF, 974 kB) zu entnehmen.

Kontakt

Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Saskia Köpsell, Referentin
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel: +49 30 13001-6505