Reha-Management in komplexen Fällen

"Post Graduate Study" der EU in Polen geht in die Endphase

30.03.2020

Image

Bild vergrößern

Reha-Management in komplexen Fällen Foto: Pixabay

Die DGUV ist bereits seit 2017 im Rahmen einer EU Studie als "Experte" Juniorpartner. In Zusammenarbeit mit der polnischen Sozialversicherung PFRON steht die Ausbildung von Beratungs-Fachkräften im Fokus. Ziel ist es, diese für die Unterstützung von Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen insbesondere hinsichtlich der Teilhabe in verschiedenen Lebensbereichen zu qualifizieren. Die DGUV bringt sich in diesen Prozess mit Ihren Erfahrungen mit komplexen Verletzungen ein. Vorlesungen durch die HGU sind ebenso obligatorisch wie ein Erfahrungsbericht eines Reha-Managers aus Deutschland.

Die Basis für die Qualifizierung der polnischen Fachkräfte, die parallel an vier Hochschulstandorten in Polen stattfindet, bildet das Curriculum des Zertifikatsstudiums Reha-Management. Dieses Studium führt die HGU bereits zum dreizehnten Mal in Kooperation mit der SRH Hochschule in Heidelberg durch.

Gemeinsam mit dem bisherigen Projektleiter Dr. Mehrhoff hat Prof. Bert Wagener maßgeblich an der Entwicklung eines Curriculums der "Post Graduate Study" mitgewirkt und diese vor Ort umgesetzt. Um das erfolgreiche Projekt voran zu bringen, erfolgte nach dem Ausscheiden von Dr. Mehrhoff der Übergang der Leitung und damit die Verantwortung für den Transferprozess an Prof. Wagener. Für September 2020 ist die Evaluation des Gesamtprozesses geplant.

Pressekontakt

Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Saskia Köpsell, Referentin
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel: +49 30 13001-6505