Spende für die Lebenshilfe

Studierende der HGU spenden an die Lebenshilfe Bad Hersfeld e.V.

10.12.2019

Image

Bild vergrößern

Anwesende bei der Spendenübergabe am 5. Dezember (v.l.n.r.): Pamela Heußner (WohnCampus HGU), Christian Rzeczewsky (Catering an der HGU), Walter Bonet, Janina Bremer, Johanna Sanft (Studierende des 3. Semesters), Saskia Köpsell (Referentin der HGU), Frau Ley (Lebenshilfe Bad Hersfeld e.V.). Foto: DGUV

An der Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU) wird Wert auf ein positives Miteinander gelegt. In der "Erstsemesterwoche" übernehmen die ehrenamtlichen Tutorinnen und Tutoren aus den höheren Semestern die Betreuung der neuen Studierenden, empfangen, begleiten und unterstützen sie. Es findet ein buntes Rahmenprogramm mit Kennenlernspielen, Erstsemesterparty sowie Campus- und Stadtrallye statt. 152 Studienanfänger*innen konnten 2019 auf dem Campus Bad Hersfeld begrüßt werden, so viele wie nie zuvor.

"Mit der Einführungswoche der Erstsemester haben wir den bisherigen Einführungstag auf eine Woche ausgedehnt. Aufgrund der steigenden Studierendenzahlen ist es uns wichtig, ein buntes Wochenprogramm aufzustellen, bei dem für jede und jeden etwas dabei ist. Die vielen Kommiliton*innen sollen unsere Hochschule und sich untereinander in einer entspannten Atmosphäre kennen lernen.", erklärt Janina Bremer, Sprecherin der Tutorinnen und Tutoren.

Die über dreißig Tutorinnen und Tutoren haben zusammen mit dem Dekan Prof. Dr. Uwe Sewerin und dem Caterer Christian Rzeczewsky (Catering Rzeczewsky) 1000 Euro gesammelt. Traditionell wird das Geld einer gemeinnützigen Organisation oder sozialen Einrichtung gespendet. Dieses Mal wurde damit das soziale Engagement der Lebenshilfe Bad Hersfeld e.V. zu unterstützt. Ideengeber dieser Aktion war Carsten Beyss, Leiter Planung Studiengänge und Zertifikatsprogramme.

Die Lebenshilfe Bad Hersfeld e.V. hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Beeinträchtigungen entsprechend ihrer Fähigkeiten zu unterstützen und zu begleiten. Sie ermöglicht soziale und kulturelle Teilhabe und stärkt Menschen in ihrem Recht auf ein selbstbestimmtes Leben. Das breit gefächerte Angebot für Betroffene und Angehörige reicht von Beratung bis hin zu betreuten Urlauben oder einer Teilnahme am jährlichen Lullusumzug.

Die Studierenden der HGU schätzen diese Arbeit. Janina Bremer appelliert:

"Inklusion ist ein sehr wichtiges Thema in unserer Gesellschaft. Auch an der HGU ist Inklusion unverzichtbar. Wir möchten daher auch andere ermutigen, aktiv zu werden und alle Menschen gleich zu behandeln und zu beteiligen."

Pressekontakt

Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Saskia Köpsell, Referentin
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel: +49 30 13001-6505