Inklusionswerkstatt in Bad Hersfeld

17.02.2020

Image

Bild vergrößern

Inklusionswerkstatt in Bad Hersfeld Foto: DGUV

Studierende des fünften Semesters führten Ende Januar im Rahmen des Forschungsprojektes "Die inklusiv geprägte Unternehmenskultur als Grundlage für ausgewogene und nachhaltige Personalentscheidungen" eine Inklusionswerkstatt an der Hochschule in Bad Hersfeld durch. Beteiligt waren Masterstudierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU). Zielsetzung war der Erfahrungsaustausch zu den Erhebungsmethoden und zur weiteren Vorgehensweise innerhalb des Forschungsprojektes.

Nach einer Vorstellungsrunde eröffneten die Studierenden von der OVGU den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und stellten in Kleingruppen ihre erarbeiteten Fragebögen vor. Die geplante empirische Datenerhebung wird sich an die Personalverantwortlichen, die Führungskräfte und die Beschäftigten in Unternehmen richten.

Die Erhebungsinstrumente der Fragebögen werden von den Studierenden der OVGU in einem Pre-Test in einzelnen Unternehmen getestet und weiter verbessert. Die Studierenden der HGU zeigten die Zielstellung ihres Projektes auf und präsentierten die ersten Ergebnisse aus der Literaturrecherche zu Begriffsbestimmungen, Modellen, Dimensionen, Aspekten und Variablen einer inklusiven Unternemenskultur. In der anschließenden Diskussion wurden die Projektteilnehmer der HGU sensibilisiert, die Vielfältigkeit der Personengruppen zu reflektieren.

Im Ergebnis dieser Werkstatt konnten die Forschungsteams der HGU Anregungen und Hinweise zur empirischen Sozialforschung aufnehmen und ihre Ergebnisse überarbeiten und aufeinander abstimmen. Ein Ausblick auf den weiteren Verlauf des Forschungsprojektes und auf die geplanten Beiträgen von Herrn Prof. Schreiner und Frau Prof. Kanzenbach stand am Ende des gemeinsamen Treffen.

Pressekontakt

Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Saskia Köpsell, Referentin
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel: +49 30 13001-6505