Schirmherrschaft 2022: Henry Wanyoike

Foto von Henry Wanyoike mit seinem Lauf-Begleiter Paul Wanyoike

Henry Wanyoike (links) mit seinem Lauf-Begleiter Paul Wanyoike
Bild: © DGUV

Für das Jahr 2021 hat Henry Wanyoike, Sonderpreisträger im Jahr 2020, die Schirmherrschaft für den German Paralympic Media Award übernommen.

Der Ausnahmesportler wurde am 10. Mai 1974 in Kikuyu, Kenia geboren. Im Alter von 21 Jahren erblindete er über Nacht durch einen Schlaganfall. Nachdem er anschließend zwei Jahre gegen Depressionen ankämpfte und versuchte, sich mit seiner Erblindung zu arrangieren, suchte er in einer neu eröffneten Augenklinik Rat und Rückhalt. Er dachte auch wieder öfter an seinen Lebenstraum: Nachdem er in der High-School zu den schnellsten Läufern Kenias gehörte, wollte er nun wieder laufen, Weltrekordler werden, Goldmedaillen gewinnen. Henry Wanyoike bekam seine Chance – und nutzte sie. Er ist aktueller Weltrekordhalter über 5000 Meter, 10.000 Meter sowie im Halbmarathon und gewann mehrere Goldmedaillen bei den Paralympischen Spielen.

Seine Rolle als Ausnahmesportler reicht Henry Wanyoike jedoch noch nicht, deshalb steckt er zusätzlich unheimlich viel Energie in soziale Projekte. Er engagiert sich in Zusammenarbeit mit der Christoffel Blindemission und sensibilisiert mit Vorträgen in Schulen und Unternehmen viele Menschen für einen anderen Umgang mit Menschen mit Behinderung. Er hat in Kenia den Wohltätigkeits-Volkslauf "Run for Hope" ins Leben gerufen und mit seiner "Wanyoike Stiftung" finanziert er Augenoperationen für Kinder. Er hat die "The School of Hope" gegründet, eine Grundschule für Kinder mit Behinderung, er unterstützt die Wiederaufforstung gerodeter Wälder in Kenia und kümmert sich aktuell um Corona Bedürftige.

Wir freuen uns sehr, dass Henry Wanyoike nun im Jahr 20212 die Schirmherrschaft für den Preis übernimmt.


Weitere Informationen