• Computertomografie in der BG Klinik Ludwigshafen

Kompetenz in Rehabilitation

Bild zeigt Schwimmbad der BG Unfallklinik in Berlin mit Patient, der ins Wasser steigt und Trainer.

Schwimmbad in der BG Unfallklinik Berlin
Bild: UK Berlin

Die erste Priorität der Unfallversicherung ist die Verhütung von Arbeits- und Wegeunfällen. Wenn aber doch etwas passiert, greift das Prinzip: Rehabilitation vor Rente. Das bedeutet, Versicherte werden „mit allen geeigneten Mitteln“ rehabilitiert, damit sie in ihren Beruf zurückkehren und ihre soziale Teilhabe erreicht werden kann.

Die gesetzliche Unfallversicherung betreibt dafür in ganz Deutschland medizinische Spezialeinrichtungen mit besonderer Kompetenz in der Versorgung von Unfallopfern und Menschen mit Berufskrankheiten: die BG Kliniken. Die BG Kliniken gehören zu den größten Traumazentren in Deutschland und versorgen bundesweit mehr als 525.000 Patientinnen und Patienten pro Jahr mit innovativer Spitzenmedizin und Rehabilitation auf höchstem Niveau.

Im Rahmen der Heilverfahren der gesetzlichen Unfallversicherung helfen sie, ebenso wie Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte, den Versicherten der gesetzlichen Unfallversicherung nach arbeitsbedingten Unfällen oder Erkrankungen mit allen geeigneten Mitteln wieder ins Leben und wenn möglich in den Beruf zurück. Diese enge Verzahnung von Akutmedizin und Rehabilitation unter Berücksichtigung der lebenslangen Nachsorge ist einmalig in Deutschland.


Abgestimmte Therapien

Die BG Kliniken halten spezielle Therapieverfahren vor, die an den individuellen Bedarfen der Versicherten der Unfallversicherungsträger ausgerichtet sind. Sie nutzen je nach Art und Schwere des Gesundheitsschadens auch besondere Formen der Heilbehandlung, wenn erkennbar ist, dass mit herkömmlichen Therapien das Rehabilitationsergebnis nicht ausreichend oder nur verzögert erreicht werden kann. Zu den Rehabilitationsmöglichkeiten, die Versicherten der gesetzlichen Unfallversicherung offenstehen, zählen unter anderem:

  • Die Komplexe Stationäre Rehabilitation (KSR) wird überwiegend bei schweren Verletzungen und komplizierten Verläufen eingesetzt. Sie umfasst neben weiteren Maßnahmen eine aufwendige Behandlung und psychologische Beratung. Die KSR ist eine spezielle Behandlungsform, die nur in den BG Kliniken angeboten wird.
  • Die Berufsgenossenschaftliche Stationäre Weiterbehandlung (BGSW) schließt sich im Regelfall direkt an die Akutversorgung an und dient der Optimierung des Rehabilitationserfolges. Nach individueller Planung erhalten die Rehabilitanden über mindestens vier Stunden täglich intensive Therapie aus den Bereichen Physio- und Ergotherapie, Physikalische Therapie sowie Medizinische Trainingstherapie.
  • Therapien wie die Arbeitsplatzbezogene Muskuloskeletale Rehabilitation (ABMR) oder die Tätigkeitsorientierte Rehabilitation (TOR) wiederum konzentrieren sich darauf, die Rehabilitanden wieder zur Ausübung ihres Berufes zu befähigen.
  • Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) ist eine ambulante Therapieform für Versicherte der gesetzlichen Unfallversicherung und Berufsgenossenschaften. Intensive physiotherapeutische Übungseinheiten zum Muskelaufbau stehen dabei im Mittelpunkt.

Gleichzeitig übernehmen die BG Kliniken einen Versorgungsauftrag für die Gesamtbevölkerung und stehen auch Erkrankten aller Krankenversicherungen offen.

Mitarbeiterin einer BG Klinik beim Prothesentest

Mitarbeiterin einer BG Klinik beim Prothesentest
Bild: BG Kliniken

Forschung

Akutversorgung, Pflege und Rehabilitation müssen wissenschaftlich belegt sein. Deshalb leisten die BG Kliniken wertvolle interdisziplinäre Forschungsarbeit – auch zusammen mit internationalen Partnern. Rehabilitation zählt zu einem der Forschungsschwerpunkte. So werden neuartige Rehabilitationsstrategien in kontrollierten Studien evaluiert und verfeinert. Die Versicherten können sich deshalb sicher sein, dass neben der Akutversorgung auch die auf sie abgestimmte Rehabilitation stets dem aktuellen Stand der Wissenschaft entspricht.


Klinikpersonal bei einer Teambesprechung

Klinikpersonal bei einer Teambesprechung
Bild: BG Kliniken

Kommen Sie ins Team

Die umfassenden Leistungen der BG Kliniken wären ohne ein professionelles Team nicht möglich. Optimale Arbeitsbedingungen machen die BG Kliniken zu einem idealen Arbeitgeber. Die Besonderheiten der Heilverfahren in der gesetzlichen Unfallversicherung garantieren außerordentliche Möglichkeiten zur Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams und vielfältige Optionen zu Fort- und Weiterbildung sowie zur Spezialisierung. Verlässliche Dienstpläne, flexible Arbeitszeitmodelle und Betriebs-Kitas machen es leichter, Engagement in Beruf und Familie zu vereinen. Und da sich in den BG Kliniken alles um das gesundheitliche Wohl dreht, spielen auch arbeitsmedizinische Vorsorgemaßnahmen für die Mitarbeitenden eine große Rolle. Dazu zählt die Reduzierung physischer Belastungen ebenso wie Stressprävention und andere vorbeugende Maßnahmen. Die BG Kliniken bieten auch dann ein hohes Niveau, wenn es um die Ausbildung von Fachkräften geht. Viele Kliniken haben ein eigenes Ausbildungszentrum oder arbeiten eng mit Fach- oder Fachhochschulen zusammen


Arbeiten in einer BG Klinik

BG Kliniken gibt es an 13 Standorten in Deutschland. Dort freut man sich auf Ihre Bewerbung.

Stellenangebote der BG Kliniken

Arbeiten für die gesetzliche Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung leisten Prävention in den Betrieben sowie Rehabilitation und Entschädigung. Für die Mitarbeitenden ist das Tätigkeiten mit Sinn.

Stellenangeboteder DGUV und ihrer Mitglieder