• eine Maschine bearbeitet Dielenbretter

Sachgebiet Holzbe- und -verarbeitung (SG Holz)

Das Sachgebiet Holzbe- und -verarbeitung beschäftigt sich mit Maschinen und Anlagen, die für die Bearbeitung von Holz oder von Werkstoffen mit ähnlichen physikalischen Eigenschaften (z.B. Kunststoff) geeignet sind. Dazu gehören

  • Standardmaschinen (Kreissägen, Hobel- und Fräsmaschinen, Bandsägen)
  • Maschinen zur indusriellen Holzbe- und -verarbeitung
  • Anlagen zur industriellen Holzbe- und -verarbeitung (z.B. Möbelfertigung)
  • Maschinen und Anlagen der Sägewerksindustrie
  • Maschinen und Anlagen für die Herstellung von Holzwerkstoffen (z.B. Spanplatten, OSB, MDF, HDF, Laminatfertigung)
  • Anlagen zur Herstellung von Pellets- und Holzbriketts
  • Anlagen zum Absaugen, Filtern und Lagern von Holzstaub und -spänen
  • Hand- und Spezialmaschinen im Holzhandwerk und der Holzindustrie

Wir unterstützen und beraten Hersteller, UV-Träger, staatliche Stellen und Betriebe (in Zusammenarbeit mit dem zuständigen UV-Träger), sowie andere interessierte Kreise in Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes, zum Beispiel durch Forschung, Entwicklung von Schutzkonzepten oder durch Informationen über das sichere Betreiben von Maschinen und Anlagen.

Erstmals im europäischen Wirtschaftsraum in Verkehr gebrachte und in Betrieb genommene Maschinen und Anlagen unterliegen der EG-Richtlinie 2006/42/EG für Maschinen und müssen die in Anhang I dieser Richtlinie aufgeführten, grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen für Konstruktion und Bau von Maschinen mindestens erfüllen. Die Umsetzung dieser Herstellerverpflichtung muss mit einer EU-Konformitätserklärung und dem Anbringen des CE-zeichens bestätigt werden, bevor eine Maschine oder Anlage in Betrieb genommen werden darf.

Dem Sachgebiet Holzbe- und –verarbeitung ist eine akkreditierte Prüfstelle angeschlossen für die Prüfung von Holzbearbeitungsmaschinen nach dem Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) mit der Berechtigung zur Vergabe des GS-Zeichens.

Durch eine aktive Mitarbeit in der europäischen und internationalen Normung im Bereich der Holzbearbeitungsmaschinen und Absauganlagen für Holzstaub und –späne werden die deutschen Interessen hinsichtlich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes wirkungsvoll eingebracht.

Leiter des Sachgebiets stv. Leiter des Sachgebiets
Dipl.-Ing. Hubert Gentner

Dipl.-Ing. Hubert Gentner

Dipl.-Ing Gert Feihle

Dipl.-Ing Gert Feihle

Berufsgenossenschaft - Holz und Metall
Vollmoellerstraße 11
70563 Stuttgart
Tel.: +49 711 1334-11031
Berufsgenossenschaft - Holz und Metall
Vollmoellerstraße 11
70563 Stuttgart
Tel.: +49 711 1334-11031

Ansprechperson

Dipl.-Ing. Hubert Gentner

weitere Ansprechpersonen des Sachgebiets

Geschäftsstelle

Fachbereich Holz und Metall
Sachgebiet Holzbe- und verarbeitung
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Vollmoellerstraße 11
70563 Stuttgart
Tel.: 0711 1334-11031