Sachgebiet Hütten-, Walzwerksanlagen, Gießereien und Hebetechnik (SG HWGH)

Coilbox
Bild: © ThyssenKrupp Stahl

Das Sachgebiet "Hütten- und Walzwerksanlagen, Gießereien und Hebetechnik" umfasst die Maschinen und Anlagen, die zum Erzeugen von Metallen, zum Einschmelzen, zum Vergießen und zur weiteren Verarbeitung wie Walzen oder Schmieden sowie der Lastenbewegung dienen um Halbzeuge oder fertignahe Produkte herzustellen.

Das gesamte Spektrum des Sachgebietes deckt daher folgende Themenfelder ab:

  • Hochöfen, Direktreduktionsanlagen und deren Nebenaggregate,
  • Stahlerzeugungsanlagen, wie Blas- oder Elektrostahlwerke, Umschmelzwerke, sekundärmetallurgische Anlagen sowie Strang- und Standgußbetriebe,
  • Warmwalzwerke für Flach- oder Langprodukte
  • Kaltwalzwerke und Adjustagebetriebe (z.B. Längs- und Querteilanlagen)
  • Metallhütten
  • Umgang mit Metallschrott als Einsatzmaterial

Wir unterstützen  Hersteller und Betreiber bei der Erarbeitung von Sicherheitskonzepten sowohl beim Neubau als auch bei der Modernisierung von Produktionsanlagen sowie bei der Neubeschaffung von Einzelmaschinen. Da wir auch in den einschlägigen europäischen Normungsgremien vertreten sind, sind wir in der Lage, eine aktuelle und qualifizierte Beratung bei der Umsetzung der Anforderungen der Maschinenrichtlinie mit Hilfe maschinen-spezifischer C-Normen im Bereich der Hütten- und Walzwerksanlagen, Gießereien und der Hebetechnik anzubieten.


Ansprechperson

Dipl.-Ing. Winfried Rudolph

Geschäftsstelle

Fachbereich Holz und Metall
Sachgebiet Hütten-, Walzwerksanlagen, Gießereien und Hebetechnik
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Kreuzstraße 45
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211 8224-16465