Neue Telefonnummern für die DGUV - weitere Infos hier

GS-Zeichen in neuem Design

01.12.2016

Image

Muster eines von DGUV Test vergebenen GS-Zeichens (KPZ = Kürzel der Prüf- und Zertifizierungsstelle) © DGUV Test

Das GS-Zeichen („Geprüfte Sicherheit“) ist das einzig gesetzlich geregelte Prüfzeichen in Europa für Produktsicherheit. Wer ein Produkt mit diesem Siegel benutzt wie vorgesehen, muss keine Schäden an Leib und Leben fürchten. Denn das Zeichen bescheinigt, dass die Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes erfüllt sind.

Dies beurteilen und bestätigen unter anderem die Fachleute der Prüf- und Zertifizierungsstellen von DGUV Test. Nur Produkte, die das Prüfverfahren erfolgreich durchlaufen haben, dürfen das Zeichen tragen.

Wer sein Produkt nach dem 12. September 2016 bei DGUV Test zertifizieren lässt, erhält ein GS-Zeichen in einem moderneren Design. Das Zeichen „GS“ und das Signet von DGUV Test sind jetzt mit dem Kürzel der jeweiligen Prüf- und Zertifizierungsstelle sowie der Internetadresse von DGUV Test kombiniert.

„So kann die Prüfstelle einfach zugeordnet werden“, erklärt Cathrin Nimmesgern, Leiterin der Geschäftsstelle DGUV Test. „Die Angabe der Internetadresse ist nicht vorgeschrieben, aber ein wichtiger Service. Wir tragen damit zur Transparenz und Fälschungssicherheit bei.“

Ein GS-Zeichen darf nur auf Produkten angebracht werden, für die ein gültiges GS-Zertifikat besteht. Auf den Internetseiten von DGUV Test sind dementsprechend Informationen zu zertifizierten Produkten und der Gültigkeit ihrer Zertifikate zu finden. Auch die Prüfkriterien können dort nachgelesen werden.

Was passiert mit Produkten, die ein GS-Zeichen von DGUV Test in altem Design tragen? „Die Zeichen sind so lange gültig wie das dazugehörige Zertifikat“, erklärt Frau Nimmesgern. „Bei der nächsten Prüfung gibt es dann das neue Design“. Die Zeichen sind in zwei Ausführungen verfügbar, um es bei Bedarf auch auf sehr kleinen Produkten lesbar anbringen zu können.

Dieser Text wurde der Ausgabe 06/2016 der Zeitschrift Arbeit und Gesundheit entnommen.
www.dguv-aug.de

Weitere Informationen: