WIG-Schweißelektroden, thoriumhaltige

1 Welche Informationen gibt es zum Umgang mit thoriumhaltigen Schweißelektroden?

Grundsätzlich gilt § 94 der Strahlenschutzverordnung. Dieser gibt vor, dass Maßnahmen zu treffen sind, um unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls die Strahlenexposition so gering wie möglich zu halten (Minimierungsgebot).
Daneben gibt es noch die Berufsgenossenschaftliche Information zum "Umgang mit thoriumoxidhaltigen Wolframelektroden beim Wolfram-Inertgasschweißen (WIG)". Diese DGUV Information mit der Nummer 209-049 ist elektronisch frei verfügbar in der Publikationsdatenbank der DGUV Für die Spezifikationen der Elektroden gilt die DIN EN ISO 6848 Ausgabedatum 2015-04.

2 Wann müssen Arbeiten mit thoriumhaltigen Elektroden der zuständigen Behörde angezeigt werden?

Ergibt die nach § 95 Abs. 1 Strahlenschutzverordnung geforderte Abschätzung, dass die jährliche effektive Dosis 6 mSv überschreiten kann, so ist innerhalb von drei Monaten eine Anzeige an die nach Landesrecht zuständige Stelle für den Arbeitsschutz zu erstatten. Dann ist die Körperdosis nicht mehr nur abzuschätzen, sondern innerhalb von neun Monaten nach Beginn der Strahlenexposition durch geeignete Verfahren zu messen (§ 95 Abs. 2 Strahlenschutzverordnung).

3 Muss dafür ein Strahlenschutzbeauftragter bestellt werden?

Wenn eine Abschätzung der Strahlenexposition ergibt, dass eine jährliche Exposition von mehr als 6 mSv möglich ist, kann die zuständige Behörde aufgrund der erforderlichen Anzeige in Auflagen auch einen Strahlenschutzbeauftragten verlangen.

4 Was ist bei der Entsorgung von Resten zu beachten?

Bei der Entsorgung von Schleifstäuben, insbesondere bei der Reinigung von Ab-scheidern von Absauganlagen, können größere Mengen von thoriumoxidhaltigem Staub aufgewirbelt und eingeatmet werden. Die dadurch bedingte Inkorporation kann die Exposition beim Anschliff oder beim Schweißen um Größenordnungen übersteigen. Die Entsorgung der Elektrodenreste stellt keine Gefährdung dar. Diese können mit dem normalen Industrieabfall entsorgt werden.