Kennzeichnungspflicht

1 Welche Bereiche sind nach RöV zu kennzeichnen und wie?

Kontrollbereiche (>6 mSv effektive Dosis/ Jahr) sind abzugrenzen und während der Einschaltzeit zu kennzeichnen. Die Kennzeichnung muss deutlich sichtbar mindestens die Worte: "Kein Zutritt Röntgen" enthalten.

2 Welche Bereiche sind nach StrlSchV zu kennzeichnen und wie?

Kontrollbereiche (>6mSv effektive Dosis/ Jahr) und Sperrbereiche (>3mSv/h) sind abzugrenzen und deutlich sichtbar und dauerhaft mit dem Strahlenwarnzeichen und dem Zusatz "Kontrollbereich – Kein Zutritt" oder "Sperrbereich – Kein Zutritt" zu kennzeichnen.

Generell sind hier Räume, Geräte, Vorrichtungen, Schutzbehälter, Aufbewahrungsbehältnisse und Umhüllungen für radioaktive Stoffe, mit denen nur aufgrund einer Genehmigung umgegangen werden darf, mit den Worten "Vorsicht-Strahlung", "Radioaktiv", "Kernbrennstoffe" oder "Kontamination" nebst Strahlenwarnzeichen zu kennzeichnen.