Machine-Learning:

Handerkennung an einer Formatkreissäge

20.02.2024

Image

Bild vergrößern

Das KI-basierte Assistenzsystem erkennt Gefahrensituationen am Sägeblatt frühzeitig. Bild: NicoElNino - stock.adobe.com

Ein von DGUV Test geprüftes und zertifiziertes KI-basiertes Assistenzsystem bietet erhöhten Schutz vor Verletzungen.

Formatkreissägen, im Allgemeinen Tischkreissägen, sind gefährlich, da Bediener häufig mit ihren Händen in unmittelbarer Nähe zum rotierenden Sägeblatt arbeiten. Trotz der normativ geforderten Schutzhaube kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, da diese oft nicht korrekt eingestellt ist oder umgangen wird. Zwischen 2014 und 2017 ereigneten sich im gewerblichen Bereich insgesamt 177 Unfälle an Tischkreissägen.

Ein Hersteller von Formatkreissägen hat daher ein Bilderkennungssystem entwickelt, das mit Hilfe eines Kamerasystems in Kombination mit einem Machine-Learning-Algorithmus Gefahrensituationen an der Kreissäge frühzeitig erkennt. Die Formatkreissäge wird unverzüglich abgeschaltet bzw. das Sägeblatt versenkt – auch wenn sich eine Hand schnell nähert. Diese schnelle Reaktion soll Verletzungen verhindern und die Sicherheit am Arbeitsplatz deutlich erhöhen. Zusätzlich können die Reaktionen des Assistenzsystems über die Kameratechnik überwacht werden.

Grundsätze für sicherheitstechnische Bewertung von KI

Die Prüfung und Zertifizierung der Formatkreissäge erfolgte in Zusammenarbeit mit den zwei DGUV Test Prüf- und Zertifizierungsstellen Institut für Arbeitsschutz (IFA) und Fachbereich Holz und Metall. Um die Wirksamkeit des KI-basierten Assistenzsystems zu gewährleisten, wurden die in der DGUV Test Information 05 veröffentlichten „Allgemeinen Grundsätze für die sicherheitstechnische Bewertung von KI“ ()berücksichtigt.

Insbesondere für die Sicherstellung der Datenqualität hat die Prüf- und Zertifizierungsstelle IFA umfassende Tests durchgeführt in Bezug auf die Handerkennung, darunter Hautfarbe, Hautverschmutzung, Tätowierungen, Anzahl der von der Kamera erfassten Hände und verschiedene Handstellungen. Sowohl in der Konzeptphase als auch in der Baumusterprüfung bis Mai 2022 wurde das System erfolgreich getestet.

Das System wurde aufgrund seines KI-Anteils als Assistenzsystem und nicht als Schutzeinrichtung eingestuft. Die normativ geforderte Schutzhaube muss weiterhin vorhanden sein. Das Assistenzsystem bietet jedoch eine zusätzliche Sicherheitsebene.

Kontakt


Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin
Deutschland

Tel.: +49 30 13001-4566
Fax: +49 30 13001-864566