5 Jahre SCC-Personenzertifizierungsstelle im DGUV Test

24.11.2020

Image

Portrait Claudia Farber ©

Im Januar 2015 hat die neu eingerichtete Stelle für SCC-Personenzertifizierung im DGUV Test ihr erstes Zertifikat vergeben. Nach aktuellem Stand sind seither über 7.000 SCC-Personenzertifikate für Führungskräfte ausgestellt worden – von dem Multiplikator-Prinzip einer Führungskraft ausgehend, bewirkt ihre Vorbildfunktion auch ein sicherheitsgerechtes Verhalten ihrer Mitarbeiter. Claudia Farber leitet die Prüfstelle seit ihrer Entstehung 2015.

Claudia Farber, was waren Ihre Highlights in 5 Jahren SCC DGUV Test? Worüber sind Sie besonders stolz?

Die Zertifizierungsbereiche BAU, ETEM, HM und Verkehr und Landschaft haben über 7.000 Personen aus über 800 Mitgliedunternehmen zertifiziert. Es sind Menschen erreicht worden, die ihrerseits nun für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit sorgen. Diese 7.000 SCC-zertifizierten Führungskräfte tragen das Wissen rund um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in ihre Betriebe und dienen so als Multiplikator. Indirekt haben wir also noch weitaus mehr Menschen mit dieser Präventionsmaßnahme erreicht. Das macht mich sehr stolz.

Ich bin auch stolz darauf, dass wir in den vergangenen fünf Jahren in der SCC-Stelle eine sehr gute Vernetzung zwischen der DGUV und den Unfallversicherungsträgern geschaffen haben, die in der SCC-Personenzertifizierungsstelle im DGUV Test tätig sind. Wir haben uns auf gemeinsame Qualitätsstandards und Arbeitsprozesse geeinigt. Hier ging es um Fragen wie beispielsweise die Anforderungen an die Prüfer, aber auch um Themen wie Prüfungsgebühren. Das war nicht immer einfach, ist uns aber gut gelungen und bedeutet letztendlich auch, dass wir Synergieeffekte schaffen und Wissen austauschen können.

Natürlich gibt die DAkkS-Akkreditierung, unter der unsere SCC-Stelle im DGUV Test arbeitet, unseren Zertifikaten einen höheren Marktwert. Denn die Akkreditierung bedeutet, dass auch wir qualitätsgeprüft arbeiten.

Und was waren Herausforderungen, die erfolgreich gemeistert wurden?

Alljährlich müssen wir uns und haben wir uns den Begutachtungen der DAkkS gestellt – und das ist herausfordernd. Gerade erst im vergangenen Jahr haben wir wieder eine Begutachtung zur Reakkreditierung erfolgreich bestanden. Erfolgreich gemeistert haben wir außerdem die Vernetzung über die verschiedenen Standorte der SCC-Stelle, durch gemeinsame Online-Erfahrungsaustausche der SCC-Prüfer – und zwar schon lange vor Corona. Bernd Nohdurft (SCC Zertifizierungsbereich BAU, BG BAU) hat dieses Tool über das Lernportal der BG BAU administriert und geplant. Das war unglaublich hilfreich für die regelmäßige Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten und hat sehr geholfen, die Entfernung zwischen den Standorten wie Hamburg, München und Köln zu überbrücken. Zuletzt hat uns natürlich die Situation mit Covid-19 beschäftigt und dazu geführt, dass wir mehrere Monate nicht prüfen konnten. Ich hoffe, dass für die Zukunft irgendwann Online-Prüfungen denkbar sind – hier stehen wir aber noch ganz am Anfang.

Warum nutzt die Arbeit der Stelle der SCC-Personenzertifizierung im DGUV Test der Prävention?

Zur Vorbereitung auf die Prüfung durch die SCC-Personenzertifizierungsstelle bieten Unfallversicherungsträger Seminare an. Der Großteil der Prüfkandidaten bereitet sich mit Hilfe der Seminare auf die Prüfungen vor. In diesen Schulungen können Führungskräfte erreicht werden, die sonst keine Weiterbildungsangebote der Unfallversicherungsträger wahrnehmen würden, aber eine sehr wichtige Multiplikatorenrolle innehaben. Dies ist für die Prävention von unsagbar hohem Wert.

Zunehmend werden in Unternehmen Dienstleister eingesetzt, die für ihre Auftraggeber bestimmte, oft sicherheitsrelevante, technische Dienstleistungen übernehmen. Das Verhalten dieser Dienstleister wirkt sich also maßgeblich auf die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der auftraggebenden Unternehmen aus. SCC ist der Nachweis, dass Personen hinsichtlich der sicherheitsrelevanten Anforderungen kompetent sind und erhöht damit die Sicherheit und Gesundheit in den Unternehmen oder auf einer Baustelle.

Warum möchten Unternehmen ihre Angestellten bei DGUV Test zertifizieren lassen?

Die SCC-Zertifizierung und die vorgeschalteten Seminare durch die Unfallversicherungsträger, verbinden die Themenbereiche Arbeitsschutz mit Gesundheits- und Umweltschutz. SCC ist mittlerweile international anerkannt. Die Nachfrage bei DGUV Test war von Anfang an groß.

Viele Unternehmen verlangen von ihren Vertragspartnern eine entsprechende Zertifizierung. Auch nimmt die Rechtssicherheit der zertifizierten Personen zu. Für neue Unternehmen erleichtert das Zertifikat den Markteintritt.

Doch natürlich ist für uns das Wichtigste, dass das Zertifikat in Verbindung mit den Schulungen die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit stärkt. Hier zeigt sich klar die Wirkung der Präventionsleistung "Prüfung und Zertifizierung".

Erfahrung aus der Praxis:

"Wir nutzen DGUV Test regelmäßig, weil wir dort, über die Zusammenarbeit zwischen Berufsgenossenschaften und DGUV Test, Schulungen und Zertifizierungen aus einer Hand bekommen. Der Arbeitsschutz ist die Kernkompetenz der Unfallversicherungen und dies wird in den Schulungen und den DGUV Test-Zertifizierungen für die jeweilige Branche mit großer Expertise vermittelt."

Friedhelm-Peter Gloede
Dipl.-Ing. der elektrischen Energie-, und Automatisierungstechnik
Sicherheitsingenieur der Region West, Siemens AG

Pressekontakt

Geschäftsstelle DGUV Test
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin
Tel: 030 13001-4566
Mail:

Hintergrund:

SCC steht für Sicherheits-Certifikat-Contraktoren. SCC ist ein spezifisches Managementsystem für Vertragspartner (Kontraktoren) im Bereich Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SGU). Fordern Auftraggeber dieses Managementsystem von Unternehmen, die für sie technische Dienst- oder Werkleistungen erbringen oder als Personaldienstleister tätig sind, benötigen deren operativ tätige Führungskräfte und Mitarbeitende ein persönliches SCC-Zertifikat.

Ansprechpartner


Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin
Deutschland

Tel.: +49 30 13001-4566
Fax: +49 30 13001-864566