Thema Flüchtlinge - Infos der gesetzlichen Unfallversicherung

Hinweise für Unternehmen

Flüchtlinge mit Bleibeperspektive oder gar Anerkennung sollen möglichst schnell in das Arbeitsleben integriert werden. Praktika und Ausbildungsgänge sind teilweise schon während der Anerkennungsverfahren möglich und erwünscht. Einige Unternehmen beschäftigen daher schon heute Flüchtlinge in unterschiedlichen Konstellationen. Sie müssen natürlich wie alle Beschäftigten in die Maßnahmen des betrieblichen Arbeitsschutzes einbezogen werden, vor allem und zuerst müssen Sie unterwiesen werden. Bei vielen Flüchtlingen spielen dabei sprachliche Probleme eine Rolle.

Ohne Sprache, jedoch anschaulich und eingängig, zeigen im Folgenden Trickfilme oder Bilder, richtiges Verhalten in Gefährdungssituationen am Arbeitsplatz.

Napo

Napo.
Bild: DGUV

Napo

In Unterweisungssituationen helfen kann generell Napo: Napo ist die Hauptfigur einer Trickfilmserie, die einige europäische Organisationen - u.a. die DGUV - zusammen produziert haben, um wichtige Themen im Hinblick auf Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit auf einprägsame und spielerische Art und Weise zu vermitteln. Die liebenswürdige Figur symbolisiert einen beliebigen Arbeitnehmer in einem beliebigen Sektor oder Gewerbe.


Bild: © kabliczechl - Fotolia

Internationale Veröffentlichungen

Auf praktische und einfache Weise und für jeden verständlich stellt die Broschüre "Prevention through pictures in construction: Safety and health are human rights" ungefähr 50 Arbeitssituationen im Baubereich dar. Ohne Worte zeigen Bilder paarweise Gefahrensituationen auf der einen Seite und die gute Praxis auf der anderen.

Dieses sowie weitere Hefte sind als pdf-Dateien auf den Webseiten der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zu finden:

Unterweisungskarten der BGN

"Bilder sprechen - Arbeitsschutz im Comic-Stil", so weist die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe auf ihre Unterweisungskarten hin, die einprägsam sicheres und gesundes Arbeiten zu Themen wie "Schutz beim Ausbeinen und Zerlegen", "Sicher arbeiten mit stationären Bandsägen", "Hautschutz" und mehr vermitteln.


Bild: DGUV pluspunkt

Flüchtlinge ausbilden - Kompetenzen für Ausbilder

Das Bildungswerk der bayerischen Wirtschaft fördert gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie den Kompetenzaufbau der Ausbilder im Umgang mit jungen Menschen mit Fluchthintergrund.

Das Projekt richtet sich an Unternehmen, die bereits Jugendliche mit Fluchthintergrund beschäftigen oder diese zukünftig in ein Ausbildungsverhältnis übernehmen möchten.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft bietet Informationen und Termine zu branchenübergreifenden kostenfreien Workshops für Ausbilder und Lernbegleiter, die mit Flüchtlingen arbeiten, an:


Bild: Regormark, fotolia.com

Informationen von Behörden und Verbänden

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat seinen Flyer "Mutterschutz" mit grundlegenden Informationen zum Thema in 9 Sprachen (u. a. Arabisch, Türkisch) übersetzt.

Die Broschüre "Gesund arbeiten während des Ramadans" der iga informiert über die Regeln während der muslimischen Fastenzeit und möchte Hinweise geben, wie Arbeitgeber, Führungskräfte, zuständige Betriebsärzte oder Fachkräfte für Arbeitssicherheit die fastenden Mitarbeiter unterstützen können.

Die vier Verbände der gesetzlichen Kranken und Unfallversicherung verfolgen in iga - Initiative Arbeit und Gesundheit - ein gemeinsames Ziel: die Gesundheit im Arbeitsleben fördern. Sie entwickeln dafür in Projekten erfolgreiche Vorgehensweisen im Arbeitsschutz und der Betrieblichen Gesundheitsförderung weiter und passen sie an aktuelle Erfordernisse der Arbeitswelt an. Es werden beispielhaft neue Methoden erarbeitet und erprobt: neben vielen anderen auch das Interkulturelle Betriebliche Gesundheitsmanagement.


Bild: dexter - Fotolia

Thema Brandschutz


Bild: DGUV

Betriebsanweisungen

Auf dem Portal GISBAU, dem Gefahrstoff-Informationssystem der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft finden Sie u. a. WINGIS: Mit dieser Software bzw. CD erhalten Sie Produkt-Informationen und Entwürfe für Betriebsanweisungen in 15 Sprachen zu Tätigkeiten mit Chemikalien beim Bauen, Renovieren und Reinigen.


Bild: Aintschie, fotolia.com

Grundlegendes

Die VBG gibt zu arbeitsmedizinischen Aspekten bei beruflichem Kontakt mit Flüchtlingen Tipps für die betriebliche Praxis

Die "Arbeit & Gesundheit-BASICS-Reihe" des Universum Verlags vermittelt auf leicht verständliche Weise die Grundlagen für sicheres und gesundes Arbeiten. Mit anschaulichen Praxisbeispielen, verständlichen Texten, Grafiken, auflockernden Cartoons und praktischen Hilfen für den Arbeitsalltag sind die Broschüren ideale Begleiter für Azubis, Berufseinsteiger und -neulinge.


Weitere Informationen

  • In Arbeit - Internetportal der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) für KMU, die Geflüchtete beschäftigen
  • Integration von Flüchtlingen - Portal des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks mit Berufsorientierungsprogramm
  • Berufsanerkennung für Geflüchtete - neue App hilft bei Anerkennung beruflicher Qualifikationen und ist in Arabisch, Dari, Farsi, Tigrinya und Paschtu sowie auf Deutsch und Englisch verfügbar
  • Den Menschen im Blick. Schützen. Integrieren. - sehr umfangreich und profund beantwortet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf seinen Seiten Fragen rechtlicher Art über Gesundheit und Vorsorge bis hin zu Integrationsprojekte vor Ort
  • Arbeit und Ausbildung für Asylbewerberinnen und Asylbewerber - detaillierte Informationen für Arbeitgeber und Asylsuchende zu Asyl und Integration sowie Ausbildung und Arbeit bietet die Bundesagentur für Arbeit
  • Arbeitsmarktzugang und Möglichkeiten der Ausbildung für Flüchtlinge - Deutscher Bildungsserver stellt Inhalte von Bund, Ländern, der Europäischen Union, Hochschulen, Schulen, Landesinstituten, Forschungs- und Serviceeinrichtungen u. a. zur beruflichen Integration von Migranten bereit
  • Zuwanderung und Integration - Die Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände - BDA hat auf ihrer Website Positionspapiere und Stellungnahmen zum Thema Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt veröffentlicht

Thema Verkehrssicherheit

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat seine teils mehrsprachigen Angebote für Flüchtlinge, Zugewanderte und Multiplikatoren auf einer eigenen Website gebündelt: