Karrieren der Zukunft - Zwischen Flow und Burnout

Die Zukunft der Arbeit

Defekte Glühbirne

Foto: Fotolia

28. bis 29. April 2011 in der DGUV Akademie Dresden


Experten, Wissenschaftler und Fachkräfte aus Wirtschaft und Verwaltung kommen seit 2001 regelmäßig in Dresden zusammen, um über die Auswirkungen von Veränderungen der Arbeitswelt zu diskutieren. Bei der diesjährigen Fachkonferenz der Reihe „Zukunft der Arbeit“ ging es um die Frage, wie Fach- und Führungskräfte die gestiegenen Anforderungen der Arbeitswelt bewältigen können.

In einer globalisierten Welt sind hoher Wettbewerbsdruck, Personalabbau und fortlaufende Kostensenkungen an der Tagesordnung. Auf der anderen Seite bietet sie aber auch mehr Verantwortung und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Fachkonferenz ging der Frage nach, welche Faktoren für die persönliche Erfüllung förderlich sind und als sogenannter „Flow“ zu Selbstverwirklichung und Beflügelung beitragen, und welche Faktoren zu einer massiven Überforderung und zum Zusammenbruch führen können, dem sogenannten „Burnout“.

Während der zweitägigen Veranstaltung beschäftigten sich Experten und Teilnehmer unter anderem damit, worin das Geheimnis des persönlichen Glücks liegt, warum Stress und Burnout Kostenfaktoren sind und zu nachlassender Produktivität im Unternehmen führen und welche Möglichkeiten Führungskräfte haben, den Burnout ihrer Mitarbeiter zu verhindern. Anhand von Beispielen und Erfahrungen aus der Praxis wurde aufgezeigt, wie die psychische Beanspruchung im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung verringert werden kann und was jeder Einzelne tun kann, um einem Burnout vorzubeugen. Hier wurden praktische Übungen vorgestellt, welche die physische und psychische Leistungsfähigkeit erhalten können.

Zielgruppen
Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung, Personalleiter und Personalentwickler, Ärzte und Psychologen, Mitarbeiter von Unfallversicherungsträgern und Weiterbildungsinstitutionen, Vertreter von Krankenkassen, Verbänden, Handwerkskammern sowie Industrie- und Handelskammern, Betriebs- und Personalräte

Programmübersicht

Download Flyer (PDF, 498 kB)

Kontakt

Fachliche Ansprechpartnerin
Christina Bogs
Tel.: +49 351 457 1750
/Profil