11. iga.Kolloquium: Facettenreich und farbenfroh

13. und 14. März 2017 in der DGUV Akademie Dresden

Auge mit Regenbogenfarben

Bild: © iga, Liane S. Hoder

Die iga.Kolloquien beschäftigen sich seit 2002 mit dem demografischen Wandel und seinen Auswirkungen auf Beschäftigte und Unternehmen. Die 11. Veranstaltung der Reihe fokussierte am 13. und 14. März 2017 zudem die kulturelle Vielfalt, die auch auf dem deutschen Arbeitsmarkt zunimmt.

Dr. Stephan Brunow vom Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung eröffnete das Kolloquium mit seinem Impulsvortrag, in welchem er spannende Einblicke in die Internationalität des deutschen Arbeitsmarktes und die Bedingungen bot, die deutsche und ausländische Beschäftigte dort vorfinden. Anschließend reihte er sich in die Gruppe derer ein, die in sieben Impulsworkshops auf einzelne Facetten von Interkulturalität näher eingingen und mit den Teilnehmenden gemeinsam diskutierten. Die Inhalte der Workshops waren im nachfolgenden Fishbowl Gegenstand des Austauschs. So hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit, zu allen angebotenen Themen selbst Fragen zu stellen, Impulse in die Runde zu geben oder zu diskutieren.

Der zweite Veranstaltungstag begann aktiv, ehe in zwei Runden verschiedene Praxiserfahrungen präsentiert wurden. In jeweils sechs parallelen Workshops ließen Praktiker und Praktikerinnen die Anwesenden teilhaben an ihren Erfahrungen mit Beschäftigten unterschiedlicher kultureller Hintergründe und gewährten Einblicke in ihr Vorgehen. Die Vorstellung eines prämierten Konzeptes zur gesunden Pausengestaltung, das auf diverse Hintergründe der Belegschaft abgestimmt ist, gab im Anschluss Anregungen, wie im Arbeitsalltag der gemeinsame Weg für alle gesund gestaltet werden kann – unabhängig davon, welche speziellen Erfahrungen oder Bedingungen im Einzelfall vorliegen.

Mit ihrem Blick zurück auf die beiden Veranstaltungstage fasste Dr. Beatrix Behrens die Ergebnisse zusammen, zog Schlussfolgerungen aus dem Gehörten und auch aus dem Nicht-Gesagten und führte die Veranstaltung so zu einem gelungenen Abschluss.

Die Dokumentation mit Inhalten und Impressionen der Veranstaltung finden Sie auf der Internetseite der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga).


Initiative Gesundheit und Arbeit

Kontakt

Fachliche Ansprechpartnerin
Susanne Birkner
Tel.: +49 351 457-1766

Organisation
Anja Köhler
Tel.: +49 351 457-1612
Fax: +49 351 457-1325