Das Bild zeigt Dr. Stefan Hussy, Hauptgeschäftsführer der DGUV.

Bild: Jan Röhl/DGUV

Liebe Leserinnen und Leser,

die Pandemie hat deutlich gemacht: Austausch, Netzwerken und ein Miteinander sind wesentlich, um gemeinsam Ziele zu erreichen. Die A+A ist die Weltleitmesse für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und traditionell der Treffpunkt für alle, die Arbeit noch gesünder und sicherer gestalten wollen. Und so wird sie auch in diesem Oktober zum Ziel für alle, die sich über Innovationen im Arbeitsschutz informieren wollen. Auch die DGUV ist gemeinsam mit den Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und Forschungsinstituten vor Ort vertreten. In zahlreichen Panels des begleitenden A+A Kongresses informieren wir – in Präsenz und virtuell – über den Umgang mit Asbest, Strahlung, Gefahrstoffen, agiler Arbeit sowie über Änderungen im Berufskrankheitenrecht. Auch beteiligen wir uns an der Podiumsdiskussion über die Rückkehr ins „Neue Normal“ nach der Pandemie.

Zwei Höhepunkte lege ich Ihnen besonders ans Herz: Während der Eröffnung des Kongresses wird der Deutsche Arbeitsschutzpreis verliehen. Er ist eine gemeinsame Aktion des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, des Länderausschusses für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik und der DGUV. Ausgezeichnet werden branchenübergreifende und vorbildhafte technische, strategische, organisatorische und kulturelle Lösungen im Arbeitsschutz. Auch im Ausklang des Kongresses erwartet Sie als Highlight eine Preisverleihung: das kommmitmensch Film & Media Festival der A+A 2021. Seien Sie virtuell live dabei, wenn die besten Medien und Ideen zum Thema Arbeitsschutz prämiert werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand, konstruktive Diskussionen sowie neues Wissen.

Ihr Dr. Stefan Hussy
Hauptgeschäftsführer der DGUV