Lernerfolgskontrollen

Im Fernlehrgang sind Lernerfolgskontrollen integriert, mit denen überprüft wird, ob der Teilnehmer sein Wissen in Zusammenhänge einordnen, es auf unterschiedliche Fälle anwenden und zur Lösung von Problemen im eigenen Betrieb nutzen kann:

  • Kontinuierliche Lernerfolgskontrollen im Rahmen der Ausbildungsstufe I (Lektionen 1 bis 9) in Form von pro Lektion zu bearbeitenden Aufgaben
  • Klausur als schriftliche Einzelprüfung nach Abschluss von Lektion 9 (im Zwischenseminar)
  • Durchführung einer Präsentation nach Abschluss von Lektion 9 (im Zwischenseminar)
  • Kontinuierliche Lernerfolgskontrollen im Rahmen der Ausbildungsstufe II (Lektionen 10 bis 12) in Form von pro Lektion zu bearbeitenden Aufgaben.
  • Kontinuierliche Lernerfolgskontrollen im Rahmen der Ausbildungsstufe III (fachspezifische Lektionen) in Form von pro Lektion (4 bis 7 Lektionen je nach Umfang) zu bearbeitenden Aufgaben
  • Durchführung einer Präsentation im Abschlussseminar
  • Mündliche Prüfung im Abschlussseminar

Diese Lernerfolgskontrollen werden durch die Prüfungsordnung (PDF, 64 kB) geregelt.